Neue Vertriebe und Beteiligungen

TCA Thomann startet durch

Uhr | Aktualisiert

Der Aargauer Spezialdisti TCA Thomann gibt Gas: Mit einem weiteren Distributionspartner und einer Beteiligung im Cloud-Geschäft will TCA Thomann die Weichen für die Zukunft stellen.

V. l.: Richard Roth, Co-Geschäftsführer Swiss Safe Lab; Maik Thomann, Co-Geschäftsführer TCA Thomann, Cornelia Lehle Co-Geschäftsführerin TCA Thomann; Gianni Lepore, Co-Geschäftsführer Swiss Safe Lab. (Quelle: TCA Thomann)
V. l.: Richard Roth, Co-Geschäftsführer Swiss Safe Lab; Maik Thomann, Co-Geschäftsführer TCA Thomann, Cornelia Lehle Co-Geschäftsführerin TCA Thomann; Gianni Lepore, Co-Geschäftsführer Swiss Safe Lab. (Quelle: TCA Thomann)

Der Distributor TCA Thomann hat im Juni die Betreuung von G-Datas Fachhändlernetz übernommen. Nun legt der Disti nach und startet mit einer weiteren Distribution und Partnerschaften durch. TCA Thomann ist auf den Partnervertrieb in den Bereichen IT-Security Solutions und Secure Infrastructure spezialisiert. Der Disti setzt auf Hersteller aus der Schweiz und Deutschland, die Sicherheitslösungen ohne sogenannte Backdoor für die Datenspionage garantieren.

In diesem Geist listet das Unternehmen aus Muri neu die Sicherheitsprodukte von Swiss Safe Lab, wie es in einer Mitteilung heisst. Zu den Produkten zählen SMS-Alarmierungs- und Authentifizierungssysteme wie der M.ID Server. Dieser schützt laut Hersteller Netzwerk-Geräte verschiedenster Anbieter, wie Cisco, Sonic Wall oder Juniper, und Web-Portale wie Citrix Web Interfaces und Microsoft Outlook Web Access.

Gesichert werden die Systeme mittels der Zwei-Faktor-Authentifizierung von Swiss Safe Lab. Zur Authentifizierung dienen Tools wie SMS oder Tokens. Die Produkte von Swiss Safe Lab sollen einfach zu implementieren und zu warten sein. Ausserdem würden sie exklusiv via Channel vertrieben. Zu den Kunden von Swiss Safe Lab zählen heimische Kunden aus der Medizin- und Spital-Branche, dem öffentlichen Verkehr und Ämter verschiedener Kantone. Hinzu kommen Industriekunden aus Deutschland und Österreich.

Beteiligung an Swiss Cloud Computing

Der Distributor bietet seit Anfang 2013 seine "TCA Cloud" an, ein White-Label-Angebot des Anbieters Swiss Cloud Computing. TCA liefert nach eigenen Angaben Arbeitsplätze, Anwendungen, Computing und Back-up-Dienste aus der Wolke. Alle Services wie SaaS, DaaS und IaaS können über die zentrale Oberfläche "Cloud-Plattform" verwaltet werden.

Die Services vertreibt TCA Thomann via Channelpartner an Unternehmenskunden. TCA Thomann arbeitet bereits seit geraumer Zeit mit Swiss Cloud Computing zusammen. Seit Juli ist TCA Thomann zudem auch als Investor an dem Cloud-Provider beteiligt.

Ein strategischer Entscheid, wie Cornelia Lehle, Co-Geschäftsführerin bei TCA Thomann, auf Anfrage sagte. Beim Disti sei man überzeugt vom Erfolg des Cloud-Computing-Ansatzes. Entscheidender Vorteil von Swiss Cloud Computing sei der Standort Schweiz. Der Rechenzentrenbetreiber unterhält Filialen in Zürich und in Genf, womit die Server und letztlich die Daten der Kunden in der Schweiz gehostet werden. Die Datacenter entsprechen gemäss Anbieter den Sicherheitsstandards der Schweizer Finanzbehörde Finma.

Webcode
AemKTZVp

Kommentare

« Mehr