Für US-Markt

Der neueste Spross aus dem Hause HP

Uhr | Aktualisiert

HP hat mit Sprout einen sogenannten "Immersive Computer" vorgestellt. Touchscreen, 3-D-Scanning und 3-D-Druck sollen sich bei Sprout die Hand geben.

Sprout von HP. (Quelle: Hewlet Packard)
Sprout von HP. (Quelle: Hewlet Packard)

HP hat mit HP Sprout (zu Deutsch: Spross) nach eigenen Angaben zwei Welten miteinander verbunden. Am ersten "Immersive Computer" tauchen 3-D-Objekte in den Touchscreen ein, wie HP mitteilt.

Das Gerät besteht aus zwei Touchscreens, einer stehend und einer liegend, sowie einem darüber angebrachten 3-D-Scanner. HP nutzt die "Intel Real Sense 3D"-Kamera für das System. Der Computer ist zudem mit einem Intel-Core-i7-Prozessor ausgestattet und verfügt gemäss Webseite über 1 TB Speicher. Den Kreis schliesst der HP-3-D-Drucker Dremel, der eingescannte und bearbeitete Objekte ausdruckt.

In den USA ist Sprout ab sofort erhältlich. Das dazugehörige kostenlose Update "3D Scanning" folgt im Juli. Auf Anfrage konnte HP noch keine Angaben zum Vertrieb in der Schweiz machen.

Webcode
2920

Kommentare

« Mehr