Client für Onlinespeicher

Swisscom bringt Mycloud auf Desktop

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Swisscom hat einen Desktop-Client für seinen Onlinespeicherdienst Mycloud veröffentlicht - vorerst noch in einer Testversion. Mit diesem können Anwender ihre gespeicherten Dateien direkt auf dem PC verwalten.

Screenshot von https://desktop.mycloud.ch/ (Quelle: Screenshot)
Screenshot von https://desktop.mycloud.ch/ (Quelle: Screenshot)

Swisscom hat einen Desktop-Client für seinen Onlinespeicherdienst Mycloud lanciert. Mit diesem können Mycloud-Nutzer vom PC aus auf ihren Cloud-Speicher zugreifen, wie der Telko mitteilt. So lassen sich die gespeicherten Dateien im Windows-Explorer beziehungsweise im Mac-Finder verwalten.

Nutzer können einzelne Dateien, Ordner oder auch ganze Back-ups per Drag & Drop in den Mycloud-Speicher verschieben. Die Änderungen werden dann automatisch auf allen verknüpften Geräten übernommen, wie es in der Mitteilung heisst.

Oder anders ausgedrückt: Der neue Client von Swisscom macht alles, was der Desktop-Client von Dropbox auch macht. Allerdings lagern die Daten bei Swisscom in der Schweiz.

Screenshot des Desktop-Clients. (Quelle: Screenshot)

Mac-Nutzer müssen sich noch gedulden

Swisscom hat den Client gemäss Mitteilung in den vergangenen Wochen intensiv mit mehreren tausend Kunden getestet. Gemäss Website befindet sich der Client aktuell noch immer in der sogenannten Nova-Testphase. Swisscom will ihn laufend weiterentwickeln.

Windows-Nutzer können den Client auf der Website des Anbieters herunterladen. Mac-Nutzer müssen sich gemäss Mitteilung noch ein wenig gedulden.

Webcode
DPF8_41293

Kommentare

« Mehr