Mehr Leistung, weniger Kosten

Littlebits neue Axxiv-Workstations bringen mehr für weniger

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Littlebit hat sein Angebot an Workstations erneuert. Die neuen Geräte sollen dank mehrkerniger und hochgetakteter Prozessoren mehr Leistung bringen – und dennoch die wirtschaftlichere Alternative sein.

Littlebit hat sein Angebot an Workstations der Marke Axxiv erneuert. (Source: Littlebit)
Littlebit hat sein Angebot an Workstations der Marke Axxiv erneuert. (Source: Littlebit)

Der Distributor und Assemblierer Littlebit Technologies hat eine neue Workstation-Reihe der Marke Axxiv angekündigt. Die neue Reihe nutzt die Intel-Core-Prozessoren der 8. Generation, wie der Hersteller mitteilt.

Im Gegensatz zu früheren Generationen verfügen diese Prozessoren über bis zu sechs Kerne und können zudem hochgetaktet werden. Aus diesem Grund sind sie prädestiniert für rechenintensive Anwendungen, wie Littlebit schreibt. Sie seien schneller und wirtschaftlicher als etwa Intels Xeon-Prozessoren.

Screenshot des Online-Konfigurators. (Source: Screenshot, www.axxiv.ch/workstation-auswahl)

Das Angebot reiche von kompakten Desktop-Geräten im ITX-Format bis zu Midi-Towern. Diese verfügen laut Mitteilung über einen Intel-Core-X-Prozessor, der mit bis zu 18 Kernen rechnet. Preislich beginnen die Workstations bei 1500 Franken.

Auf der Axxiv-Website können sich Kunden ihre Wunsch-Workstation im Online-Konfigurator zusammenstellen. Sollten Fragen bei der Zusammenstellung auftauchen, können sie sich per Telefon oder im Live-Chat an den technischen Support wenden.

Webcode
DPF8_93847

Kommentare

« Mehr