Event in Zürich

Jetzt für den Digital Economy Award bewerben

Uhr | Aktualisiert

Am 21. November findet im Hallenstadion in Zürich der erste Digital Economy Award statt. Wer sich dafür bewerben will, kann das jetzt tun. Die Bewerbungsfrist endet am 17. September.

Der Digital Economy Award (Source: Digital Economy Award)
Der Digital Economy Award (Source: Digital Economy Award)

Der "Swiss ICT Award" und der "Swiss Digital Transformation Award" werden künftig unter dem Dach "Swiss Digital Economy Award" verliehen. Der Event findet erstmals am 21. November im Hallenstadion in Zürich statt. Wer ein Projekt einreichen will, kann das jetzt tun - die Bewerbungsfrist ist eröffnet. Einreichungen sind noch bis am 17. September möglich, wie die Veranstalter mitteilen.

Die Organisatoren wollen die digitale Exzellenz der Schweizer Wirtschaft auszeichnen - von Start-ups über etablierte Firmen bis hin zu Organisationen. Hinter dem Event steht die Firma Swiss Digital Economy Award rund um die Geschäftsführerin Carol Lechner von SwissICT. Preise wird es in den vier Kategorien "Digital Innovation Of The Year", "The Next Global Hot Thing", "Digital Transformation Award" und "Highest Digital Quality" geben.

Jetzt bewerben!

Hier können Sie jetzt direkt Ihr Projekt einreichen. Bewerber erhalten nach einer Prüfung einen Link. Mit diesem können sie Dokumentationen und Mediendateien hinterlegen. Am Ende des Anmeldeprozesses gibt es eine Bestätigung per E-Mail.

Der Award "Innovation Of The Year" wird an das innovativste digitale Projekt der Schweiz gehen. "The Next Global Hot Thing" soll das disruptivste Projekt in der Entstehungsphase gewinnen. In der Kategorie "Highest Digital Quality Label" gibt es die Unterkategorien "User Experience", "Sourcing & Cloud", "Lean, Agile & Scrum", "Industrie 4.0", "Security" und "Open Source".

In der Kategorie "The Next Global Hot Thing" ist keine Bewerbung möglich. Es kommen nur Kandidaten in Frage, die die Scouting-Partner des Events nominieren.

Beim Swiss Digital Transformation Award unterscheidet die Jury zwischen "KMU", "Grossunternehmen" und "Public". Der Award soll Unternehmen und Organisationen auszeichnen, die besondere Fortschritte in der digitalen Reife gemacht und ihre Wettbewerbsfähigkeit damit signifikant gesteigert haben.

Hochkarätige Jury

Folgende sechs Präsidenten leiten die Jurys:

  • Marcus Dauck, Ringier, CIO

  • Lukas Bär, Implement Consulting Group, Partner

  • Pascal Kaufmann, Starmind, Gründer

  • Samy Liechti, Blacksocks, CEO & Gründer

  • Bramwell Kaltenrieder, Exploit Management Advisory, Professor für Digital Business und Innovation

  • Andreas Uebelbacher, Stiftung "Zugang für alle".

Mit dabei sind unter anderem auch Nationalrätin Edith Graf-Litscher, Nationalrat Franz Grüter, Microsoft-Schweiz-Chefin Marianne Janik und Salt-CEO Andreas Schönenberger. Sehen Sie hier einen Auszug aus der Jury-Mitgliederliste.

Webcode
DPF8_96545

Kommentare

« Mehr