Cora neu gefächert

Pidas legt seinen IT-Automaten neu auf

Uhr

Cora erscheint in der zweiten Version. Hersteller Pidas überarbeitete die Fächeraufteilung des IT-Automaten.

Die neue Version von Cora. (Source: Pidas)
Die neue Version von Cora. (Source: Pidas)

Pidas hat den IT-Automaten "Cora" in einer neuen Version angekündigt. In Zusammenarbeit mit Landolt Engineering habe der Hersteller die Konstruktion des IT-Automaten optimiert, heisst es in einer Mitteilung.

Die neue Bauweise ermögliche eine Modularisierung der Fächeranzahl. Es stünden nun Konfigurationen mit 22, 24 oder 36 Fächern zur Auswahl. Weitere Konfigurationen seien rasch umsetzbar. Ab Februar 2020 will Pidas grössere Mengen der neuen Serie ausliefern.

"Die neue Cora ist für uns nochmals um Klassen besser und weitaus wertvoller, denn sie wurde gemeinsam mit unseren Kunden entwickelt", lässt sich Frédéric Monard, CEO der Pidas-Gruppe in der Mitteilung zitieren.

Cora ist ein Ausgabeautomat für Hardware. Das System soll die Geräte von Mitarbeitern verwalten und warten können. Ein Kontakt mit dem Service Desk sei nicht mehr notwendig. Hier erfahren Sie mehr über das Produkt.

Webcode
DPF8_161125

Kommentare

« Mehr