75'000 US-Dollar auf vier Beinen

Update: Boston Dynamics gibt Roboterhund Spot ein grosses Preisschild

Uhr

Boston Dynamics hat Spot auf den Markt gebracht – für fast 75'000 US-Dollar. Der modulare Roboterhund soll bei verschiedenen Anwendungsfällen aushelfen. Allerdings nicht als Haustier oder für illegale Zwecke, sonst schlägt der Hersteller aus der Ferne zurück.

Spot ist das erste marktreife Produkt von Boston Dynamics. (Source: bostondynamics.com)
Spot ist das erste marktreife Produkt von Boston Dynamics. (Source: bostondynamics.com)

Update vom 26.06.2020: Zwar hatte Boston Dynamics vor einen Jahr angekündigt, den Roboterhund Spot "in den kommenden Monaten" auf den Markt zu bringen. Bislang war es jedoch nur möglich, den Roboter für kurze Zeit zu leasen.

Seit diesem Monat bietet der Hersteller seinen Roboterhund auch zum Verkauf an. Allerdings zurzeit nur in den USA. Das Grundpaket kostet 74'500 US-Dollar. Ferner bietet Boston Dynamics Spot auch in einer Enterprise- und einer Academic-Ausführung an – Preis auf Anfrage.

Spot ist als modulare Plattform für verschiedene Anwendungsfälle gedacht. Im Shop bietet der Hersteller daher auch eine Reihe von Erweiterungen an. Darunter etwa ein LIDAR-Modul oder eine PTZ-Kamera – für knapp 20'000 beziehungsweise knapp 30'000 US-Dollar.

Auf der Produktseite warnt der Hersteller davor, Spot dazu zu nutzen, um Personen oder Tiere einzuschüchtern oder den Roboterhund für illegale oder "ultra gefährliche Zwecke" zu nutzen. In solchen Fällen will Boston Dynamics alle oder gewisse Funktionen aus der Ferne deaktivieren. Zudem erlösche die Garantie.

Boston Dynamics rät auch davon ab, Spot als Haustier zu nutzen. Der Roboterhund sei nicht dazu gedacht, in der Nähe von Kindern zu operieren. Auch in diesem Fall erlösche die Garantie.

Originalmeldung vom 11.06.2019: Boston Dynamics bringt seinen ersten Roboter auf den Markt

Der Roboterhund "Spot" ist das erste Produkt, das der US-Hersteller Boston Dynamics auf den Markt bringt. Er soll in den kommenden Monaten kommerziell erhältlich sein, wie "Golem.de" berichtet. Wann und wo genau, und zu welchem Preis, dazu halte sich Boston Dynamics noch bedeckt. Spot sei rund 80 Zentimeter hoch, 25 Kilogramm schwer und laufe mit Akkus 90 Minuten am Stück.

Marc Raibert stellt an einem Event von "Techcrunch" den fast produktionsreifen Spot vor.

Vor dem Marktstart müsse man noch einige Last-Minute-Änderungen am Design vornehmen, sagte Marc Raibert, Gründer und Chef von Boston Dynamics, laut Golem. Erste Kunden seien bereits an Spot interessiert, etwa aus der Baubranche. Weitere Anwendungen seien die Auslieferung von Paketen, der Einsatz als Wachhund oder Vermessungsarbeiten. Boston Dynamics plane, pro Jahr 1000 Exemplare von Spot zu produzieren.

Was Schachlegende Garry Kasparov von Boston Dynamics' Robotern hält, erfahren Sie im Eventbericht vom WeAreDevelopers-Kongress in Berlin.

Webcode
DPF8_141844

Kommentare

« Mehr