SPONSORED-POST Cashman

"Bei Netstream sind Ihre Daten sicher"

Uhr
von Coen Kaat

Der "IT-Markt"-Cashman will dem Handel helfen, mit den nötigen Produkt- und Fachkenntnissen besser zu beraten. In ­diesem Cashman erklären Thomas Kirchhofer, Key Account Manager von Zibris, und Luca Jöhl, Technical Account Manager ­bei Zibris, wieso eine Business-Continuity-Strategie unabdinglich ist.

Thomas Kirchhofer (l.), Key Account Manager von Zibris, und Luca Jöhl, Technical Account Manager bei Zibris
Thomas Kirchhofer (l.), Key Account Manager von Zibris, und Luca Jöhl, Technical Account Manager bei Zibris

Wie hoch sollen Entscheidungsträger eine Business-Continuity-Strategie gewichten?

Luca Jöhl: Alle 39 Sekunden findet im Durchschnitt eine Cyberattacke statt. Tendenz steigend. Das US FBI beklagt seit Covid-19 einen 300-prozenigen Anstieg von Cyberkriminalitätsfällen. Die Wahrscheinlichkeit, selbst Opfer eines Cyberangriffes zu werden, liegt gemäss Statistiken bei 1:4. Laut Aussage von Ginni Rometty, IBMs CEO bis Januar 2020, ist Cyberkriminalität "die grösste Bedrohung für jedes Unternehmen auf der Welt". Im Vergleich: Die Wahrscheinlichkeit, im Yellowstone-Nationalpark Opfer einer Grizzlyattacke zu werden, liegt bei 1:2,7 Millionen. Ein Drittel aller Unternehmen, die sich einen Verschlüsselungstrojaner eingefangen haben, bezahlen die geforderte Geldsumme und leiden zwei oder mehr Tage ohne Zugang zu ihren Dateien. Deshalb gewichte ich die Priorität, eine Business-Continuity-Strategie im Unternehmen zu implementieren, als hoch und dringend notwendig.

Wie können sich Unternehmen heute gegen diese Bedrohung schützen?

Jöhl: Unternehmen, die eine Business-Continuity-Strategie implementiert haben, geben an, dass sie sich innert 24h fast vollständig von einer Ransomware-Attacke erholt hätten. Es gibt keinen 100-Prozent-Schutz, doch ist eine Continuity-Strategie die beste Lösung gegen Ransomware.

Was bedeutet das konkret?

Jöhl: Die heutige IT-Infrastruktur muss flexibel, einfach zu skalieren und unabhängig in Bezug auf die physische In­frastruktur sein. Ein effizientes und sicheres Backup ist fundamental, nur sind diese Daten ohne funktionierende Server nutzlos. Wir können heute SLA-basierte Verfügbarkeit von Applikationen und Daten direkt aus dem Netstream-Rechenzentrum heraus und über eine sichere Internetverbindung garantieren. Im Backup- und Continuity-Bereich setzen wir auf unseren zuverlässigen Partner Rubrik, welcher sich nativ mit dem hochmodernen Rechenzentrum der Netstream integrieren lässt. Da Unternehmen vermehrt auf geschäftskritische Dienste angewiesen sind und Ausfälle viel Zeit und Geld kosten, sind RPO und RTO wichtiger denn je. Gerade im Desaster-Fall spielt Rubrik eine Schlüsselrolle im Unternehmen. Rubrik bildet die zentrale Plattform, welche die On-Premise-Welt mit der Cloud verbindet und die SLA-basierte Datenaufbewahrung und Wiederherstellung ermöglicht. Das System bietet eine intelligente Metadaten-Indexierung, welche es ermöglicht, standort- und cloudübergreifend nach Unternehmensdaten zu suchen und diese wiederherzustellen. Das innovative File-System von Rubrik speichert die Daten unveränderlich und ist somit gegen Ransomware-Angriffe immun.

Frage: Gäbe es einfachere Alternativen?

Jöhl: Wir spüren, dass sich viele Partner nicht mehr mit dem Betreiben des Datacenter-Stacks herumschlagen möchten. Es geht ihnen um die wiederkehrende Evaluierung neuer Hardware, den Unterhalt der Infrastruktur, das nächtelange Updaten und Rollouten, die Verantwortung der Verfügbarkeit und das Risiko bei Ausfällen, unter anderem geschuldet durch Cyberkriminalität. Dieser Teil konsumiert viel Zeit und Geld, was negative Konsequenzen für die Marge hat. Effektive Mehrwerte bringen nur die Apps und Services, die auf der Infrastruktur laufen. Die Netstream übernimmt an dieser Stelle den Datacenter-Stack für unseren Partner, damit sich dieser auf seine Kernkompetenzen konzentrieren und Mehrwert für seine Kunden bringen kann.

Warum Netstream?

Thomas Kirchhofer: Hier gibt es viele Punkte, die für Netstream sprechen. Bei Netstream sind Ihre Daten sicher, denn sowohl der Firmenstandort wie auch die Datacenters befinden sich in der Schweiz. Zudem legen sie viel Wert auf direkte Kontakte, sodass Sie sich stets perfekt betreut fühlen. Im Bereich Marketing bieten wir dem Partner professionelle Unterstützung, wenn es um das gemeinsame Go-to-Market geht, und sichern ihm auch danach langfristige Unterstützung zu. Der Partner erhält von Netstream und Zibris somit ein Gesamtpaket, welches er seinem Kunden weiterverkaufen kann. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten scheuen sich viele davor, wiederkehrende Investitionen in die eigene IT-Infrastruktur zu tätigen. Mit den Dienstleistungen von Netstream sind diese Hardware-Investitionen schlicht obsolet. Das Pricing wurde von Anfang an transparent gestaltet – es gibt keine versteckten Kosten. Es werden z.B. keine Kosten für den Traffic berechnet. Die grosse Flexibilität bietet zudem den Vorteil, dass Partner selbst bestimmen können, wie die Cloud-Dienste genutzt werden. Es gibt keinen Pool an vorgefertigten Dienstleistungen, aus denen ausgewählt werden muss. Der Partner ist völlig frei und kann die SLAs für das Backup oder den Data Recovery selber bestimmen und jederzeit anpassen und hat dabei die Kosten transparent im Griff.

Was machen Kunden, welche die Cloud meiden wollen?

Kirchhofer: Unternehmen, die nach wie vor auf eine Private- oder eine Hybrid-Cloud-Plattform setzen, können wir in Bezug auf die effiziente und sichere Datenspeicherung ebenfalls bestens bedienen. Hier können wir mit Pure Storage, dem führenden All-Flash-Storage-Anbieter, gleich verschiedene Aspekte abdecken, sodass Unternehmen schnell auf sich ändernde Anforderungen reagieren können – ganz ohne Neuinvestment und Unterbruch. Das Flash-Array von Pure Storage wurde speziell für das Medium Flash entwickelt und ermöglicht eine hocheffiziente Datenspeicherung der geschäftskritischen Workloads. Eine Auslagerung der Daten in die Cloud ist jederzeit und ohne zusätzliche Kosten seitens Pure möglich. On-Premise kombinieren wir Pure mit Rubrik. Wobei sich Rubrik die VM-Daten für Backups direkt auf dem Flash-Speicher abholt. Gerade auch beim Thema Ransomware bietet Pure Storage durch die integrierte Snapshot-Technologie sowie die unveränderbaren "Safe Snapshots" einmalige Disaster-Recovery-Funktionalitäten. Die ohnehin nicht veränderbaren Snapshots können zusätzlich in einen nicht löschbaren Zustand versetzt werden. Sollte sich ein Hacker neben der Ransomware auch noch Zugang zum System verschafft haben, kann dieser keine Snapshots vom System löschen. Was bei einem Befall dem Unternehmen den Schutz bietet, zeitnah wieder betriebsbereit zu sein. Alle unsere Produkte haben eins gemeinsam: Sie verringern die Komplexität, den Aufwand für die Verwaltung der Infrastruktur und werden durch ihren softwaredefinierten Ansatz nicht langsamer, sondern intelligenter und funktionsreicher. Unser Kunde kann sich so auf seine Kernkompetenzen konzentrieren.

Webcode
DPF8_198825

Kommentare

« Mehr