Neue M5- und M7-Modelle

Neue Smart-Monitore von Samsung versprechen mehr Komfort

Uhr
von Eric Belot und jor

Samsung erweitert sein Smart-Monitor-Portfolio. Dieses bietet nun zusätzliche Displaygrössen und Designoptionen sowie neue Smart-Funktionen wie Sprachassistenten und Streaming-Angebote.

Samsung erweitert sein Produktporfolio um neue Monitore mit neuen Funktionen. (Source: Samsung)
Samsung erweitert sein Produktporfolio um neue Monitore mit neuen Funktionen. (Source: Samsung)

Samsung hat sein Smart-Monitor-Portfolio erneuert. Dieses bietet nun zusätzliche Displaygrössen, Designoptionen und neue Smart-Funktionen. Unter den neuen Geräten sind ein grösseres M7-Modell sowie zwei neue Modelle der M5-Reihe. Als neue Funktionen gibt es Sprachassistenten, integriertes WLAN sowie Streaming-Möglichkeiten.

Die neuen Modelle

Zu den Neuzugängen bei der Smart-Monitor-Serie von Samsung gehört einerseits der Smart-Monitor M7 im Modell M70A. Es handelt sich um das Flaggschiffmodell der Reihe. Dieses verfügt neu über ein grösseres Display mit 43 Zoll. Das Design ist randlos und biete für die Arbeit, das Lernen und Gaming ein gutes Erlebnis, verspricht der Hersteller. Das Display ist ein 4k-UHD-Display. Damit könne der M7 problemlos zwischen verschiedenen Funktionen wechseln. Der Display verfügt über integrierte Streaming-Apps, Lautsprecher und HDR10-Funktionen zur Wiedergabe von 4k-Inhalten.

Der Samsung M70A ist neu mit einer Bildschirmdiagonale von 43 Zoll erhältlich. (Source: Screenshot)

Neuerungen gibt es auch bei der M5-Reihe. Der Smart-Monitor M5 als Modell M50A ist neu sowohl mit 27 als auch mit 32 Zoll Bildschirmdiagonale erhältlich. Die neuen M5-Monitore kommen laut Hersteller in schlankem Design und in weisser Farbe daher.

Der Smart-Monitor M5 ist neu auch mit Full-HD-Formfaktor 24 Zoll erhältlich. Der Hersteller verspricht, dass diese Grösse für alle geeignet sei, die auf ihrem Scheribtisch keinen Platz für grössere Monitore haben oder einen preiswerteren Multifunktionsmonitor suchen. Wie Samsung mitteilt, eignet sich dieses Modell auch für die Küche oder das Home-Gym.

Der Samsung 50A, drahtlos mit einem Laptop verbunden. (Source: Screenshot)

Verschiedene Sprachassistenten erhältlich

Die Smart-Monitor-Serie von Samsung soll Unternehmen, Forschenden sowie Konsumentinnen und Konsumenten dienen, die zu Hause arbeiten, lernen und Unterhaltung suchen. Die Smart-Monitore von Samsung verfügen über diverse neue Funktionen.

Bei den neuen Modellen habe Samsung laut Mitteilung den Sprachassistenten gegenüber den Vorgängermodellen optimiert. Neu unterstützen die Geräte neben Bixby auch den Google Assistant und Amazon Alexa. Noch in diesem Monat werde laut Mitteilung die Remote-Access-Funktion auf "PC on Screen" aktualisiert. Diese soll eine einfacher Verbindung zwischen dem Monitor und externen PCs ermöglichen.

Diverse Verbindungsmöglichkeiten

Der 43-Zoll-Monitor M7 von Samsung erhält laut Mitteilung eine solarbetriebene All-in-One-Fernbedienung. Diese bestehe aus recyceltem Kunststoff und lade sich über das Tageslicht, Glühbirnen oder einen USB-C-Anschluss auf. Auch die Fernbedienungen für die anderen Geräte werden gemäss Samsung aus recyceltem Kunststoff hergestellt.

Wie bei den Vorgängermodellen bieten die neuen Samsung-Monitore in puncto Konnektivität einige Verbindungsoptionen für PCs und Smartphones. Dank Tap View, Mirroring und Apple Airplay 2 können Kundinnen und Kunden laut Samsung ihre mobilen Geräte mit dem Monitor verbinden. Samsung DeX verbessere das Desktop-Erlebnis. Das Display unterstützt gemäss Hersteller ausserdem Microsoft-365-Anwendungen. Nutzerinnen und Nutzer können also Dokumente auf ihrem Monitor ansehen, bearbeiten und in der Cloud speichern. Dazu verfügen die Monitore, so Samsung, über eine integrierte WLAN-Verbindung. Ferner verfügen die Monitore laut Hersteller über diverse Ports, darunter einen USB-C-Port und mehrere USB-Ports. Auch verfügen die Monitore über Bluetooth 4.2.

Homekino möglich

Zur Unterhaltung bietet TV Plus eine Auswahl an kostenlosen Live- und On-Demand-Inhalten. Dazu bedarf es laut Samsung keines Downloads oder Abos. Das Display lässt sich laut Hersteller auch in einen Entertainment-Hub verwandeln. Dabei könnten Benutzerinnen und Benutzer auf OTT-Inhalte zugreifen und ihre Lieblingsfilme und Serien auf Netflix, HBO und Youtube streamen. Dazu bedarf es laut Samsung keiner Verbindung zu einem PC oder Mobilgerät.

Das Modell M50A mit 24-Zoll-Display kommt im Juni auf den Markt. Das M50A White mit 27 Zoll sowie das M50A White mit 32 Zoll kommen im Juli in den Handel - ebenso wie der M70A mit 43 Zoll. Preise gibt der Hersteller noch nicht bekannt.

Auch im Smartphone- und Notebook-Bereich könnte es bei Samsung bald Neuerungen geben. Das Unternehmen forscht Gerüchten zufolge an einem neuen Prozessor für Smartphones und Notebooks. Der Exynos-Chip in 5-Nanometer-Architektur soll mit AMD-Grafik ausgerüstet sein und noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Mehr dazu können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_218649

Kommentare

« Mehr