Zum Download bereit

VMware patcht kritische Sicherheitslücke in Carbon Black App Control

Uhr
von Eric Belot und lha

VMware behebt eine kritische Sicherheitslücke in Carbon Black App Control. Nutzerinnen und Nutzer können Patches zur Behebung des Problems bereits herunterladen.

(Source: James Fitzgerald/Unsplash)
(Source: James Fitzgerald/Unsplash)

VMware hat auf Hinweis eines Nutzers eine kritische Sicherheitslücke in seiner VMware Carbon Black App Control gemeldet. Das Unternehmen konnte das Problem beheben.

Laut Meldung war es kurzzeitig möglich, mittels Authentifizierungs-Bypass Zugang zum Carbon-Black-App-Control-Server zu erhalten. Dadurch war demnach administrativer Zugang zu Produkten von VMware möglich. Das Unternehmen beurteilt die Schwere des Vorfalls als kritisch.

Mit diesen Patches können Nutzerinnen und Nutzer das Sicherheitsproblem beheben. (Source: Screenshot)

Gemäss Mitteilung von VMware ist bereits ein Update verfügbar, welches das Problem für Nutzerinnen und Nutzer der Carbon Black App behebt. Um den Patch zu erhalten, müssen sich Betroffene zuerst auf dem Carbon Black UEX Portal anmelden.

Übrigens: VMware und Zoom arbeiten zusammen. Dadurch wollen die Partner die Benutzerfreundlichkeit, Anwendungs- und Netzwerkleistung sowie die Sicherheit von VMware Anywhere Workspace verbessern. Mehr dazu können Sie hier nachlesen.

Wenn Sie mehr zu Cybercrime und Cybersecurity lesen möchten, melden Sie sich hier für den wöchentlichen Newsletter von Swisscybersecurity.net an. Auf dem Portal gibt es täglich News über aktuelle Bedrohungen und neue Abwehrstrategien.

Webcode
DPF8_221438

Kommentare

« Mehr