Digitaler Versicherungsschutz

Microsoft bietet datengesteuerte Cyber-Versicherungslösungen an

Uhr
von Saray-Lien Keser und kfi

Microsoft bietet neu datengesteuerte Cyber-Versicherungslösungen an. Dazu kooperiert das Unternehmen mit dem digitalen Versicherungsanbieter At-Bay. Kunden können zusätzliche Daten freigeben, um etwa Prämien zu reduzieren.

(Source: Sergey Nivens / Fotolia.com)
(Source: Sergey Nivens / Fotolia.com)

Microsoft will datengesteuerte Cyber-Versicherungslösungen anbieten. Im Rahmen einer entsprechenden Initiative hat das Unternehmen die Kooperation mit dem Cyberversicherer At-Bay bekanntgegeben. Im Fokus der Zusammenarbeit steht dabei die Entwicklung datengesteuerter Cyber-Versicherungsprodukte, die auf den Sicherheitslösungen von Microsoft basieren, wie Microsoft mitteilt.

Microsoft will Versicherer gemäss Mitteilung dabei unterstützen, besseren Einblick in die Sicherheitsumgebung und -hygiene der einzelnen Unternehmen zu erhalten. So sollen diese die Lage besser abschätzen und Policen besser beurteilen können. Dazu sollen die Kunden entsprechende Daten sicher über Microsoft 365 und Microsoft-Sicherheitslösungen teilen können. Die Unternehmen hätten dabei die "vollständige Kontrolle" über ihre Daten. Sollten sie sich aber dafür entscheiden, diese mit ihrem Versicherungsanbieter zu teilen, würden Vorteile wie erweiterter Versicherungsschutz und günstigere Prämien winken.

Dieses Modell belohnt Kunden gemäss Microsoft mit "echten Einsparungen", wenn sie bewährte Verfahren zur Cybersicherheit anwenden. Gleichzeitig sollen Versicherer die Informationen erhalten, die sie benötigen, um ihre Kunden proaktiv vor Sicherheitsverletzungen zu schützen.

Partnerschaft mit At-Bay für die USA

Die Lösungen, die nun der Versicherer At-Bay in Partnerschaft mit Microsoft anbietet, richten sich an Unternehmen in den USA. Die Unternehmen müssen Microsoft 365 nutzen und können bei ihrer Cyberversicherungspolice bei At-Bay Einsparungen erzielen, wenn sie bestimmte Sicherheitskontrollen und -lösungen von Microsoft implementieren. Die Partnerunternehmen arbeiten daran, weitere Möglichkeiten zur Behebung von Schwachstellen zu ermitteln.

Lesen Sie ausserdem: Softwareone erwirbt den britischen SAP-Service-Partner Centiq und erweitert damit sein Angebot in den Bereichen Professional und Managed Services für Microsoft Azure.

Webcode
DPF8_233956

Kommentare

« Mehr