Neuer Beamer von Epson

Hands on Epson EH-TW6100

Uhr | Aktualisiert
von CEtoday

Epson hat den EH-TW6100 als den "idealen Beamer für Gamer, Filmliebhaber und Sportfans" angepriesen. Im Hands-on-Test bewährte sich der Beamer durch einfache Bedienung und zuverlässige Funktion. Die gute Tonqualität überraschte ebenfalls.

Epson EH-TW6100 Beamer. (Quelle: Epson)
Epson EH-TW6100 Beamer. (Quelle: Epson)

Den EH-TW6100 preist Epson als "idealen Beamer für Gamer, Filmliebhaber und Sportfans" an. Er verfügt über ein 2300 Lumen helles Bild und ein Kontrastverhältnis von 40 000 : 1. Preislich ist er mit einem UVP von rund 1800 Franken in der guten Mittelklasse angesiedelt.

Im Hands-on-Test bewährte sich das Gerät durch einfache Bedienung und zuverlässige Funktion. Mit seinem 3-LCD-Chip erledigte der EH-TW6100 alle anfallenden Projektionsjobs gut bis sehr gut. Nur bei sehr schnellen Kameraschwenks schlierte das Bild im Test minimal. Ansonsten zeichnet sich der EH-TW6100 durch sehr guten Kontrast und gleichzeitig sehr helle und scharfe Bilder aus. Auch die Farbwiedergabe war einwandfrei. Für die Anpassung der Farben stehen neben manuellen Einstellmöglichkeiten fünf voreingestellte Farbmodi und eine automatische Farboptimierung zur Verfügung.

Der EH-TW6100 eignet sich – mit einigen ­Abstrichen beim Kontrast und der Helligkeit – auch durchaus für den Einsatz bei Tageslicht. Zahlreiche Anschlussmöglichkeiten (RS-232C, VGA-Eingang, 2 x HDMI 1.4, Compo­site-Eingang, USB 2.0 Typ A, USB 2.0 Typ B, Component-Eingang) für verschiedenste Quellen machen den EH-TW6100 flexibel in der Anwendung. Der EH-TW6100 ist zudem 3-D-fähig und rendert auch 2-D-Inhalte in 3-D.

Im Hands-on kamen eine Wilmaa-TV-Box, Apple-TV und ein Toshiba-Blu-ray-Player als Zuspieler zum Einsatz. Natürlich kann die Bildqualität, die der Beamer auf die Leinwand wirft, nur so gut sein wie die Signalqualität des Zuspielgeräts. Das beste Bild lieferte der Epson-Beamer wenig überraschend ab Blu-ray mit dem Toshiba-Player.

Im Hands-on-Test verrichtete der EH-TW6100 seinen Dienst recht leise und eignet sich so durchaus für den Einsatz auf dem Wohnzimmertisch. Vor allem im Eco-Modus mit nur 24 dB(A) hört man das Gerät kaum. Im Normalbetrieb rauschen deutlich hörbare 32 dB(A) im Wohnzimmer. Der Eco-Modus ist auch insofern empfehlenswert, da das Gerät dann etwas weniger Abwärme produziert, was in kleinen Heimkinoräumen besonders an warmen Sommertagen von Vorteil ist.

Überrascht hat die gute Tonqualiät des Beamers. Natürlich genügen die beiden 10-­Watt-­Lautsprecher nicht für ein Surround-Erlebnis à la Dolby Digital oder DTS. Für ein Fussball­spiel oder den Tatort am Sonntagabend genügten sie aber allemal. Die Lampenlebensdauer gibt Epson mit 3000 Stunden an.

Für die rund 1800 Franken bekommt man mit dem EH-TW6100 einen sehr guten Heim­kino-Beamer und einen guten Gegenwert fürs Geld: viele Anschlussmöglichkeiten, ein scharfes, helles und kontrastreiches Bild und einen für einen Beamer anständigen Ton.

Webcode
rThaNX5w

Kommentare

« Mehr