Lange vakante Stelle

VMware ernennt neue globale Channel-Chefin

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

VMware hat nach über einem halben Jahr wieder einen Vice President Worldwide Channels. Der Virtualisierungsspezialist besetzte die Stelle mit Jenni Flinders. Zuvor war sie lange Zeit für Microsoft tätig.

Jenni Flinders, Vice President Worldwide Channels bei VMware. (Source: VMware)
Jenni Flinders, Vice President Worldwide Channels bei VMware. (Source: VMware)

Virtualisierungsspezialist VMware hat Jenni Flinders zum Vice President Worldwide Channels ernannt. In der Rolle soll Flinders die Channel-Strategie, Partnerprogramme und das Ökosystem aus Lösungsanbietern, Distributoren, OEMs (Original Equipment Manufacturer) und Telkos weiterentwickeln und umsetzen, wie VMware mitteilt.

Flinders war 15 Jahre für Microsoft tätig. In der Zeit übte Sie laut Mitteilung verschiedene Channel-, Sales-, und Marketing-Rollen in unterschiedlichen geographischen Regionen aus. Vor ihrem Wechsel zu VMware leitete sie das Beratungsunternehmen Daarlandt Partners als CEO.

Flinders berichtet direkt an Brendon Sweeney, Senior Vice President Worldwide Commercial and Channel Sales. Sweeney ist zudem ihr Vorgänger, wie CRN berichtet. Vergangenen August hatte VMware ihn befördert. Seitdem war die Stelle gemäss dem Bericht vakant.

Webcode
DPF8_87078

Kommentare

« Mehr