Neue Vertriebsregion erschaffen

Extreme Networks macht Ex-Brocade-Manager zum Schweizer Sales-Chef

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Extreme Networks hat Christoph Kaelin befördert. Er soll die neu geschaffene Alpine-Region (Schweiz & Österreich) leiten. Kaelin war Ende 2017 im Rahmen der Brocade-Übernahme zu Extreme Networks gewechselt.

Christoph Kaelin, Regional Sales Manager der Alpine Region bei Extreme Networks. (Source: Extreme Networks)
Christoph Kaelin, Regional Sales Manager der Alpine Region bei Extreme Networks. (Source: Extreme Networks)

Netzwerkspezialist Extreme Networks hat eine neue Vertriebsregion erschaffen: die Alpine-Region. Sie besteht aus dem Schweizer und dem österreichischen Markt. Geleitet wird die Region von Christoph Kaelin, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilt. Er trat die Stelle als Regional Sales Manager der Alpine-Region bereits Anfang August an.

Die neue Region sei ein Indikator für die gewachsene Bedeutung und die gestiegene Nachfrage in den beiden Ländern. Vertriebstechnisch handle es sich um eine eigenständige Region, schreibt das Unternehmen. Organisatorisch sei sie aber in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) eingegliedert. Kaelin berichtet daher an Andreas Livert, Senior Sales Director DACH bei Extreme Networks.

"Die Alpenregion ist für Extreme ein Markt mit Wachstumspotenzial, und sicher werden auch unsere Kunden von den neuen Vertriebsstrukturen profitieren", lässt sich Kaelin in der Mitteilung zitieren. "Dank einer sehr guten Infrastruktur und ausgezeichneten Interkonnektivitäten in der Region können wir als 100 Prozent Channel-getriebenes Unternehmen den weiteren Auf- und Ausbau des regionalen Channels zügig angehen."

Kaelins soll nun das Bestandskundengeschäft ausbauen sowie neue Kunden akquirieren. Zudem soll er die Kapazitäten und das Know-how seines sechsköpfigen Teams erweitern. Sein Fokus soll auf den Bereichen Campus, Enterprise und Rechenzentren (RZ) liegen.

Zusammen mit Brocade übernommen

"Meine Aufgaben sehe ich in der Führung und Unterstützung der Sales Teams sowie in der situationsangepassten Definition und kontinuierlichen Umsetzung der Vertriebsstrategie, in Absprache mit der deutschen Vertriebsleitung", sagt Kaelin.

Der neue Regional Manager kam durch eine Übernahme zu Extreme Networks. Kaelin war Regional Sales Manager bei Brocade Schweiz – bis Extreme Networks die RZ-Sparte von Brocade übernahm. Mit dem Abschluss der Übernahme Ende Oktober 2017 wechselte auch Kaelin zu Extreme Networks als Regional Sales Manager Switzerland & Austria der RZ-Geschäftseinheit. Lesen Sie hier mehr zur Übernahme.

Vor seiner Tätigkeit bei Brocade leitete Kaelin den Vertrieb bei Allied Telesis und Enterasys. Seine Karriere begann er gemäss Mitteilung als Presales Consultant bei Siemens-Nixdorf Schweiz.

Webcode
DPF8_104016

Kommentare

« Mehr