Kommunikationssyteme

U-blox eröffnet neue Forschungseinrichtung

Uhr

Der Schweizer Chiphersteller U-blox hat eine Forschungsstation in Finnland eingerichtet. Bis 2016 sollen dort 20 Mitarbeiter neue Technologien entwickeln.

U-blox, hat am 1. Dezember 2015 eine Forschungseinrichtung in Tampere, Finnland eröffnet. Wie U-Blox mitteilt, sollen dort Forscher die GNSS-Technologie (Globales Navigations-Satellitensystem) vorantreiben. Laut Mitteilung beteiligt sich an diesem Projekt die U-blox-Niederlassung in Thalwil.

Mit dem Forschungszentrum in Tampere erweitere das Unternehmen sein Produktangebotund schaffe ein attraktives Arbeitsumfeld für Ingenieure, schreibt Daniel Ammann, Executive Director von U-blox, in der Mitteilung.

Webcode
5586

Kommentare

« Mehr