Hardware

Sage Micro bringt 10-TB-SSD

Uhr | Aktualisiert

Sage Micro hat eine neue SSD aus seiner Blackdisk-Serie angekündigt. Die Neue im Bunde bietet für bis zu 10 Terabyte Platz.

Der chinesische Speicherhersteller Sage Micro hat eine 10-Terabyte-SSD entwickelt, wie Digitimes berichtet. Die Festplatte ist im 2,5-Zoll-Format und nutzt E-MMC-Speicherchips. Diese seien bis dato nur in Smartphones verwendet worden, heisst es im Bericht.

Insgesamt 40 solcher Chips mit je 256 Gigabyte Speicherplatz packte Sage Micro in die SSD. Die einzelnen Chips seien zu einem RAID 0 zusammen geschaltet. Ein RAID-System diene der Organisation mehrerer physischer Massenspeicher zu einem logischen Laufwerk.

Laut Digitimes, ist die Lese- und Schreibgeschwindigkeit des angekündigten Speichermediums noch unbekannt. Ein eMMC-Chip der Version 5.0 soll beim Lesen theoretisch bis zu 400 Megabyte pro Sekunde schaffen. Beim Schreiben sei höchstens eine Geschwindigkeit von rund 80 Megabyte pro Sekunde möglich.

Sage Micro plane das zu ändern und kündigt weitere SSD-Modelle mit integrierter SAS- und PCIe-Schnittstelle an. Ob die neuen Chips auch auf dem schweizer Markt erscheinen werden, gab Sage Micro noch nicht bekannt. Preise nannte der Hersteller ebenfalls nicht.

Webcode
5601

Kommentare

« Mehr