Befragung von ICT-Berufsbildung Schweiz

ICT-Lehrabgänger planen schon früh Weiterbildungen

Uhr

ICT-Berufsbildung Schweiz hat die Lehrabgänger dieses Jahres befragt. Weiterbildungen stehen ganz oben auf der Agenda der Absolventen. Die Zufriedenheit mit der Ausbildung ist hoch. Frauen sind jedoch noch immer rar.

(Quelle: michaeljung / Fotolia.com)
(Quelle: michaeljung / Fotolia.com)

Jedes Jahr befragt ICT-Berufsbildung Schweiz die Lehrabgänger in den Ausbildungen Informatik und Mediamatik. Der Verband hat nun die Befragung für das Jahr 2017 vorgelegt. Behandelt wurden etwa Themen wie die Zufriedenheit mit der Ausbildung oder auch die weiteren Pläne der Absolventen.

Mehrheit will in einem KMU arbeiten

Bei der Wahl für die Ausbildung spielte für die Befragten Kriterien wie flexible Arbeitszeiten, eine sichere Stelle, wie auch Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten eine zentrale Rolle.

Zum Zeitpunkt der Befragung, von Ende März bis Mitte Mai, hatten 30 Prozent schon einen festen Arbeitsvertrag in der Tasche. Die Mehrheit strebt gemäss der Umfrage eine Tätigkeit in einem KMU an. Der Wert lag bei 70 Prozent. Eine Karriere in einem Grossunternehmen wollen 23 Prozent.

Die Quote der Lehrabgänger mit einer Berufsmatura ist im Vergleich zum Schweizer Durchschnitt besonders hoch. Der Wert liegt bei 55 Prozent, im Vergleich zu 14 Prozent in allen Berufen. Laut ICT-Berufsbildung Schweiz spricht dies für eine "hohe Qualifizierung der Lehrabgänger".

Weiterbildungen sehr wichtig

Nach der Lehre schauen die meisten Abgänger schon in die Zukunft. 8 von 10 der Befragten planen in den nächsten Jahren eine Weiterbildung. Viele wollen ein Fachhochschulstudium anschliessen. Generell zeigten sich die Befragten überzeugt, dass es ein "lebenslanges Lernen" auch in ihrer Branche brauche.

Beim Frauenanteil gab es nur wenig Bewegung. Er stieg von 11 auf 15 Prozent. Bei den Bereichen, Applikationsentwicklung und Systemtechnik liegt der Anteil gerade einmal bei 7 Prozent. Einzig in der Mediamatik sieht es besser aus. Hier sind 38 Prozent Frauen.

Generell ist die Zufriedenheit mit der Ausbildung sehr hoch. 86 Prozent der Befragten würden die Lehre in den Bereichen Informatik und Mediamatik weiterempfehlen. Dies ist ähnlich viel wie im Vorjahr. 17 Prozent gaben jedoch an, dass Berufsfeld ICT verlassen zu wollen.

821 Personen antworteten auf die Fragen von ICT-Berufsbildung Schweiz. Dies ist ein Anteil von rund einem Drittel aller Lehrabgänger. Die Befragung wurde online durchgeführt und vom Institut für Wirtschaftsstudien Basel ausgewertet.

Webcode
DPF8_49959

Kommentare

« Mehr