Digitale Kooperation stärken

Doris Leuthard vertritt Schweiz in UN-Digitalgremium

Uhr | Aktualisiert

Die UN haben ein Panel für die digitale Kooperation ins Leben gerufen. Bundesrätin Doris Leuthard vertritt die Schweiz. Das Gremium soll die internationale digitale Kooperation voranbringen.

Doris Leuthard, Bundesrätin (Source: Marc Wetli)
Doris Leuthard, Bundesrätin (Source: Marc Wetli)

Genf ist um ein UN-Gremium reicher. Wie der Bund mitteilt, wird das Sekretariat des Gremiums zur digitalen Kooperation zum Teil in der Diplomatenstadt angesiedelt. Die zweite Niederlassung ist in New York. Ins Leben gerufen hat das Gremium der UN-Generalsekretär António Guterres.

Die Leitung der Arbeitsgruppe übernehmen zwei bekannte Persönlichkeiten. Es sind Melinda Gates, Mitgründer der Bill & Melinda Gates Stiftung, und Jack Ma (Ma Yun / 马云,), der Gründer von Alibaba. Auch die Schweiz ist prominent vertreten. Bundesrätin Doris Leuthard wird in dem aus 22 Personen bestehenden Gremium einsitzen. "Durch die Teilnahme von Bundesrätin Doris Leuthard in dieser hochrangigen Gruppe kann die Schweiz ihre Erfahrungen im Bereich der digitalen Gouvernanz einbringen und ihre Rolle als glaubwürdige und konstruktive Akteurin in diesem Feld stärken", schreibt der Bund in der Mitteilung.

Das Panel werde im August seine Arbeit aufnehmen. Zwei physische Treffen sind im September 2018 und Januar 2019 geplant. Zusätzlich kann es noch virtuelle Treffen als Ergänzung geben. Bis zum Frühjahr 2019 soll ein Bericht "mit konkreten Empfehlungen zur Verbesserung der globalen digitalen Kooperation" erarbeitet werden, schreibt der Bund.

Das Panel wird sich mit Themen wie Künstliche Intelligenz, Big Data oder dem Internet der Dinge beschäftigen. Ziel ist es ein Steuerungs- und Kooperationssystem zu erarbeiten, damit diese Technologien der Menschheit als ganzes zu Gute kommen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die weiteren Mitglieder im Gremium sind:

  • Mohammed Al Gergawi, Minister of Cabinet Affairs and the Future, Vereinigte Arabische Emirate

  • Yuichiro Anzai, President of the Japan Society for the Promotion of Science, Japan

  • Nikolai Astrup, Minister of International Development, Norwegen

  • Vinton Cerf, Vice President and Chief Internet Evangelist, Google, USA

  • Fadi Chehadé, Partner at ABRY Partners, USA

  • Isabel Guerrero Pulgar, Director, IMAGO Global Grassroots and Lecturer, Harvard Kennedy School, Chile

  • Marina Kaljurand, Chair of the Global Commission on the Stability of Cyberspace, Estland

  • Bogolo Kenewendo, Minister of Investment, Trade and Industry, Botswana

  • Akaliza Keza Ntwari, ICT advocate and entrepreneur, Ruanda

  • Marina Kolesnik, senior executive, entrepreneur and WEF Young Global Leader, Russland

  • Cathy Mulligan, Co-Director of Imperial College Centre for Cryptocurrency, Grossbritannien

  • Edson Prestes, Professor, Institute of Informatics, Federal University of Rio Grande do Sul, Brasilien

  • Kira Radinsky (Israel), Director of Data Science, eBay, Israel

  • Nanjira Sambuli, Digital Equality Advocacy Manager, World Wide Web Foundation, Kenia

  • Sophie Soowon Eom, Founder of Adriel AI and Solidware, Südkorea

  • Dhananjayan Sriskandarajah, Secretary General, CIVICUS, Australien

  • Jean Tirole, Chairman of the Toulouse School of Economics and the Institute for Advanced Study in Toulouse, Frankreich

Webcode
DPF8_100422

Kommentare

« Mehr