Neue Gemeinde erschlossen

iWay erweitert sein Glasfasernetz im Kanton Zürich

Uhr | Aktualisiert

iWays Glasfasernetz erschliesst eine weitere Gemeinde. Im Bezirk Pfäffikon steht nun ein neuer Internet-Service-Provider zur Verfügung.

(Source: Mimi Potter / Fotolia.com)
(Source: Mimi Potter / Fotolia.com)

Der Internet-Service-Provider (ISP) iWay hat mit seinem Netzwerk eine weitere Gemeinde im Kanton Zürich erschlossen. Die Gemeinde Lindau im Bezirk Pfäffikon gehöre zu den ersten Gemeinden dieser Grössenordnung, die in der Schweiz auf Glasfaser setzen, wie iWay in der Medienmitteilung schreibt.

Das 1995 gegründete Unternehmen habe Partnerschaften mit Swisscom, Schweizer Stadtnetzen und Gemeinden, um über deren Infrastruktur ihre Dienste anbieten zu können. Doch sie bauen ihr Netzwerk nach eigenen Angaben auch selbst mit Glasfaser und eigenen Zugangspunkten aus, etwa im Raum Baden und Lenzburg.

Webcode
DPF8_112111

Kommentare

« Mehr