Event: E-nnovation Week

Update: Das sind die Sieger der E-nnovation Awards 2018

Uhr

Während der "E-nnovation Week" hat Netcomm Suisse beleuchtet, wie sich die Retail-Landschaft verändert. Dabei wurden auch Start-ups für ihre Ideen ausgezeichnet. Eines davon kommt aus der Schweiz.

Die E-nnovation-Messe von 2017. (Source: Netcomm Suisse)
Die E-nnovation-Messe von 2017. (Source: Netcomm Suisse)

Update vom 23. November 2018: Im Rahmen der E-nnovation Week wurden drei Start-ups für innovative Produkte ausgezeichnet. Aus mehr als 80 Bewerbungen aus aller Welt hätten die Veranstalter 54 für den Wettbewerb zugelassen, heisst es in einer Mitteilung. Am Ende machten das Rennen:

  • Kategorie Foodtech: X-Farm aus Lugano. Das Start-up wolle die Landwirtschaft mit einer Software revolutionieren, die sämtliche Bereiche von der Aussaat über die Ernte bis hin zur Lagerung, aufzeichne und optimiere.

  • Kategorie Traveltech: Destygo aus Frankreich. Destygo biete mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Chatbots für alle Dienstleister im Bereich Reisen. Fluggesellschaften, Zugunternehmen, Reisebüros und Hotels könnten so ihre Serviceleistungen intelligent automatisieren.

  • Kategorie Realtech: Hexpressions aus Indien. Das Start-up wolle gesellschaftliche Integration fördern indem es bezahlbares Bauen ermögliche. Seine Häuser seien einfach zusammenzubauen und bestünden aus erneuerbaren Materialien.

Ursprüngliche Nachricht vom 15. November 2018: Nächste Woche findet die "E-nnovation Week" im Trafo Baden, AG statt. Der "Retail, wie wir ihn kennen, ist tot", heisst es auf der Website der E-nnovationweek. Neue digitale Technologien sollen das Gesicht der Retail-Landschaft verändert haben. Käufer würden nun eine nahtlose Omnichannel-Erfahrung und makellosen Service verlangen.

Beim New Commerce Forum sollen branchenführende Marken und Persönlichkeiten im Bereich E-Commerce und digitales Marketing aufeinandertreffen. Wie Netcomm Suisse mitteilt, werden dort Themen wie Best Practices und Ideen rund um E-Commerce ausgetauscht.

Programm mit Vertretern von Google, Facebook und HP

Rund ums Thema Import und Export können Besucher am Workshop, "Cross-Border", am 19. November teilnehmen. Am 20. hält Netcomm Suisse das "New Commerce Forum" und verleiht die "E-nnovation Awards" einen Tag darauf. Am 22. lädt der Event seine Teilnehmer zu Besuchen an der Universität Zürich und Universita della Svizzera Italiana ein und rundet die Woche mit einem von "Swiss Black Friday" mitorganisierten Tag am 23. ab.

Zu den angekündigten Keynote-Sprechern gehören Thomas Husson von Forrester Research, Michele Raballo von Accenture Interactive und Bernhard Schindlholzer von Google. Patrick Kessler vom VSV Verband soll ein Panel zum überarbeiteten Mehrwertsteuergesetz leiten, an dem Beat Vonlanthen, Mitglied des Ständerates, Claude Grosjean von der Eidgenössischen Steuerverwaltung und Dr. Johannes Cramer von Digitec Galaxus teilnehmen. Vertreter von Google, Facebook und HP sollen an Breakout-Sitzungen auftreten. Networking dürfte laut Event-Plan auch nicht zu kurz kommen.

Über Netcomm Suisse und begrenzte Plätze

Netcomm Suisse bezeichnet sich als ersten und einzigen Verband für E-Commerce in der Schweiz und wurde 2012 gegründet. Zu den erklärten Zielen des Verbands gehöre die Senkung von Barrieren, die die Entwicklung des Sektors hemme, wie es weiter heisst.

Für die "E-nnovation Week" hätten 900 Branchenspezialisten ihre Teilnahme schon bestätigt. Es seien nur noch wenige Tickets erhältlich. Mehr Informationen zum einwöchigen Event finden Sie auf der offiziellen Website.

https://e-nnovationweek.com/

Webcode
DPF8_115886

Kommentare

« Mehr