Podium Datenmanagement

Martin Gartmann von UMB über Datenmanagement in Unternehmen

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Immer wenn Daten im Spiel sind, sollen sie so schnell und so übersichtlich wie möglich zur Verfügung stehen. Das Zauberwort hier heisst Datenmanagement. Welche Hürden und Vorteile Datenmanagement für Unternehmen mit sich bringt, erklärt Martin Gartmann, CSO, Leiter Business Development & Sales, UMB.

Martin Gartmann, CSO, Leiter Business Development & Sales, UMB (Source: Fotografie Stephan Ulrich)
Martin Gartmann, CSO, Leiter Business Development & Sales, UMB (Source: Fotografie Stephan Ulrich)

Wie wichtig sind Datenmanagement-Lösungen für Sie respektive Ihre Partner?

Martin ­Gartmann: Datenmanagement ist ein zentraler und wichtiger Bestandteil unseres Sourcing- und As-a-Service-Portfolios sowie unserer Leading-Edge-Engineering-Kompetenz im Design und Aufbau von Daten­management-Lösungen.

Worauf gilt es beim Datenmanagement zu achten?

Datenmanagement ist ein Sammelbegriff für sämtliche konzeptionellen, organisatorischen und technischen Massnahmen rund um Daten und besonders um die Prozesse, wie Daten generiert und behandelt werden. Es ist wichtig, über die gesamte Business-Prozess-Kette die Datenkonsistenz sicherzustellen sowie die Datenqualität nicht zu vergessen. Technologisch stellen sich viele Fragen um die Verfügbarkeit von Daten. Vielfach unterschätzt wird der Risikofaktor Mensch. Unwiderruflich gelöschte Daten stellen ein sehr hohes Betriebsrisiko eines Unternehmens dar. Fehlmanipulationen, ob absichtlich – Amok – oder unabsichtlich, sind ein enormes Risiko, das zu wenig beachtet wird. UMB hat eigene Amokpräventionslösungen entwickelt, um dieses Risiko für Unternehmen zu minimieren.

Welche Rolle spielt Datenschutz beim Datenmanagement?

Datenmanagement beginnt am Anfang der Datensammlung: Was? Warum? Zu welchem Zweck? Wie lange? Wer ist verantwortlich? Bei der technischen Umsetzung ist "Privacy by Design" entscheidend, um die konzeptionell definierten Parameter zu berücksichtigen. Die technischen und organisatorischen Massnahmen müssen die Daten gesetzeskonform schützen (Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität). Des Weiteren sind die gesetzlichen Anforderungen (Auskunftsrecht, Recht auf Vergessen, Recht auf Korrektur) im Datenmanagement einzuhalten. Konfliktpotenziale, wie etwa das Löschen von Daten vs. gesetzliche Archivierung, gilt es zu beachten. Nicht zuletzt steigt das temporäre Interesse für Daten in der Gesellschaft durch die mediale Präsenz von Themen wie EU-DSGVO etc.

Was muss ein Reseller können, um Datenmanagement-Lösungen anzubieten?

UMB deckt alle Disziplinen rund um ein professionelles Datenmanagement ab. Insbesondere die technische Solution-Architektur, das Optimieren von Businessprozessen, die Daten generieren, die Daten- und Informationsqualität sowie den Datenschutz. Daten, und insbesondere der richtige Umgang damit, benötigen ein breites und fundiertes Spektrum an Wissen und Know-how. Neben den rein technischen Aspekten gibt es viele flankierende Themengebiete rund ums Datenmanagement, die ebenfalls einen wichtigen Stellenwert haben und heute oftmals vernachlässigt werden.

Wie können Fachhändler, Systemintegratoren und andere Channelpartner hier Geld verdienen?

Um Unternehmen im Datenmanagement über alle Aspekte kompetent zu unterstützen, ist eine breite Erfahrung, spezialisiertes Know-how und Verständnis für Sicherheit und Businessprozesse entscheidend. Unabhängig von Produkten und Herstellern.

Lesen Sie hier die Antworten der anderen Podiumsteilnehmer:

  • Mischa Villiger, ITpoint Systems: "Daten sind ja schon heute für viele Unternehmen die wichtigste Ressource. Mit der Datenschutz-Grundverordnung der EU hat das Thema nochmals eine ganz andere Note erhalten."

  • Norbert Kopp, Abo-Storage: "Unternehmen generieren mehr Daten auf noch mehr Arten als je zuvor. Mit dieser Datenflut und dem zunehmenden Geschäftstempo haben Organisationen immer grössere Schwierigkeiten, den Überblick zu behalten."

  • Patrick Seidemann, Artec IT Solutions: "Unsere Partner und auch wir als Hersteller verzeichnen beim Datenmanagement eine deutlich ansteigende Nachfrage."

  • Remo Rossi, Netapp Switzerland: "Ein zentrales und systemübergreifendes Datenmanagement ist heute von hoher Wichtigkeit für alle Firmen, ob KMU oder Enterprise."

  • Thomas Feil, Veritas Technologies LL: "Neue Themen wie Datenschutz im Zeitalter der EU-DSGVO oder Datenmanagement in der Multi-Cloud bieten letztlich potenzielle Geschäftsfelder."




Webcode
DPF8_118473

Kommentare

« Mehr