Partnerschaft mit Hacknowledge

Abraxas lanciert Security Operation Center aus der Ferne

Uhr

Abraxas hat neu ein Security Operation Center als Service im Angebot. Es soll die Cybersecurity von Kunden aus einer Hand gewährleisten. Möglich wird dies durch eine Partnerschaft mit einer Firma aus dem Waadtland.

(Source: Pankaj Patel/unsplash.com)
(Source: Pankaj Patel/unsplash.com)

Abraxas bietet Unternehmen nun ein Security Operation Center (SOC) als Service an. Es solle Kunden aus dem öffentlichen Sektor in der Deutschschweiz und im Tessin ermöglichen, die Sicherheit ihrer Informatik aus einer Hand zu überwachen, zu analysieren und managen zu lassen, verspricht das Unternehmen in einer Mitteilung.

Grundlage des Angebots sei eine Partnerschaft mit der Waadtländer IT-Security-Firma Hacknowledge. Vorteile seien das technologische Know-how des Partners und die Supportorganisation des SOCs von Abraxas. Der As-a-Service-Ansatz sei wirtschaftlich attraktiver als konventionelle Lösungen am Markt, wirbt das Unternehmen. Die Lösung werde vollumfänglich aus der Schweiz betrieben.

Abraxas legte vergangene Woche die ersten Jahreszahlen nach der Fusion mit dem VRSG vor. Der Anbieter für IT-Lösungen vermeldete einen Millionenverlust. Lesen Sie hier mehr über Ursachen, Lösungen und Konsequenzen.

Webcode
DPF8_137300

Kommentare

« Mehr