Europa-Zentrale in Düsseldorf geplant

Oppo macht sich in Europa breit

Uhr

Oppo hat sich zum Ziel gesetzt, den europäischen Markt stärker anzupacken. Zu diesem Zweck plant das chinesische Unternehmen ein europäisches Hauptquartier in Düsseldorf. Der Hersteller bestätigte zudem Gerüchte um ein Büro in Zürich.

(Source: Michael Gaida / pixabay.com)
(Source: Michael Gaida / pixabay.com)

Gerüchte um Niederlassungen von Oppo im europäischen Raum hat es schon länger gegeben. Nun kommen gemäss "Inside Handy" konkrete Fakten auf den Tisch. Das chinesische Unternehmen plane eine Europa-Zentrale in Düsseldorf mit 200 Mitarbeitern. Gemäss CEO Tony Chen will sich Oppo vom Graf-Adolf-Platz aus innerhalb von drei Jahren auf dem europäischen Markt etablieren.

In der Vergangenheit kursierten bereits Gerüchte um ein Oppo-Büro in Zürich. Am Launch-Event zur Smartphone-Serie Reno bestätigten Vincent Huang, President Oppo Europe, und Alen Wu, President of International Business, diese Pläne. Konkrete Informationen zum Standort in der Schweiz lassen jedoch weiterhin auf sich warten. Den gesamten Bericht zum Launch-Event der Reno-Serie lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_143753

Kommentare

« Mehr