Lösung für Outplacement

SwissICT lanciert Förderprojekt für Informatiker über 50

Uhr

SwissICT und M&F Engineering stellen zusammen ein Förderprojekt für Informatiker über 50 auf die Beine. Damit wollen sie Firmen eine Outplacement-Lösung bieten. Die Kandidaten sollen wieder fit für den heutigen Arbeitsmarkt gemacht werden.

(Source: mapoli-photo / Fotolia.com)
(Source: mapoli-photo / Fotolia.com)

Der Fachverband SwissICT lanciert zusammen mit Softwareentwickler M&F Engineering ein Förderprojekt für Informatiker über 50. Wie der Verband im SwissICT Magazin mitteilt, soll das Programm Informatiker über 50 wieder fit für den heutigen Arbeitsmarkt machen.

In einem ersten Schritt will der Verband mit seinem Angebot Firmen ansprechen, die Outplacement-Lösungen suchen, wie es weiter heisst. Um den Dienst in Angriff zu nehmen, sei SwissICT nun auf der Suche nach Partnern, die potenzielle Kandidaten über 50 für bestimmte ICT-Projekte einstellen wollten. Während dieser Projekteinsätze würden die Teilnehmenden begleitend Weiterbildungen, Coachings und Persönlichkeitstraining erhalten, um auf bestimmte Jobprofile zu passen.

Das Programm ist laut Bericht für den Kandidaten wie für den Vertragspartner kostenpflichtig. Nach 6 Monaten könne ein Partner den Teilnehmer direkt anstellen.

Im September hat die ICT-Berufsbildung Schweiz Ausbilder und Fachkräfte geehrt. Lesen Sie hier, wer die Preise gewonnen hat.

Webcode
DPF8_160250

Kommentare

« Mehr