Neue Strategie für 2020

Adnovum baut um und trennt sich von Nevis

Uhr

Adnovum erhält 2020 ein neues Führungsteam. Durch eine Umstrukturierung werden alle Dienstleistungsangebote in eigene Units zusammengelegt. Die Security-Suite Nevis soll als eigenständiges Unternehmen geführt werden.

Stephan Schweizer, ab 2020 CEO der Nevis-Gruppe (Source: Adnovum)
Stephan Schweizer, ab 2020 CEO der Nevis-Gruppe (Source: Adnovum)

Die Softwarefirma Adnovum hat ab 2020 eine neue Organisationsstruktur. Neu werden alle Dienstleistungsangebote in eigenen Market Units zusammengelegt, wie das Unternehmen mitteilt. Mit der Neuausrichtung will Adnovum besser auf die Bedürfnisse seiner Kunden reagieren. Die neuen Market Units sind Banking, Insurance, Public Sector und Growth Markets. Die bisherigen Geschäftsbereiche Consulting und Service Delivery fallen ebenfalls in die Market Units und sind nicht mehr eigenständig.

Ab Januar 2020 erhält Adnovum ausserdem ein neues Führungsteam. Kornel Wassmer (Banking), Dominique Schneider (Insurance), Stefan Hediger (Public Sector, a.i.), Thomas Heynen (Growth Markets), Leonard Cheong (Singapur), Roger Bösch (Group Services, CFO), und Beat Fluri (Technologie & Innovation, CTO) sollen das Softwareunternehmen zukünftig leiten. Während Adnovum immer noch auf der Suche nach einem neuen CEO ist, wird Peter Gassmann, Leiter Consulting, die Firma verlassen. Es ist nicht der erste Abgang in diesem Jahr bei Adnovum. Ende Juli verliess CEO Chris Tanner das Unternehmen und im November trat CTO Tom Sprenger zurück.

Security-Suite wird zu eigenem Unternehmen

Die dritte grosse Veränderung ist die Auslagerung der Security-Suite Nevis. Diese soll ab 2020 als unabhängiges Unternehmen agieren. Allerdings bleibt Nevis, genau wie Adnovum, im Besitz der IHAG Holding. Die Nevis-Gruppe hat Standorte in der Schweiz, Deutschland und Ungarn. Stephan Schweizer steigt mit der Auslagerung vom Geschäftsbereichsleiter zum CEO bei Nevis auf. Adnovum wird weiterhin Consulting- und Integrationsdienstleistungen für Nevis bereitstellen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Marcel Nickler, Delegierter des Verwaltungsrats und interimistischer Leiter der Adnovum-Gruppe, kommentiert die Neuorganisation folgendermassen: "Der Markt hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Um mit der Entwicklung Schritt halten zu können, braucht es eine agile und klar auf den Markt fokussierte Organisation."

Adnovum hat seinen Hauptsitz in Zürich und beschäftigt rund 600 Mitarbeiter auf der ganzen Welt.

Webcode
DPF8_163473

Kommentare

« Mehr