Rajeev Suri kündigt Abgang an

Nokia bekommt einen neuen Chef

Uhr

Rajeev Suri tritt Ende August als CEO von Nokia zurück. Auf ihn folgt Pekka Lundmark. Lundmark ist für Nokia kein Unbekannter, arbeitete in den vergangenen Jahren aber in anderen Branchen.

Pekka Lundmark wird CEO von Nokia. (Source: fortum.com)
Pekka Lundmark wird CEO von Nokia. (Source: fortum.com)

Der Vorstand von Nokia hat Pekka Lundmark zum President und CEO des Unternehmens gewählt. Er soll die Aufgabe am 1. September von Rajeev Suri übernehmen, wie es in einer Mitteilung heisst. Suri werde das Unternehmen nach 25 Dienstjahren verlassen, bleibe Nokia aber bis zum 1. Januar 2021 als Berater erhalten.

Pekka Lundmark ist gemäss Mitteilung derzeit Präsident und CEO von Fortum, einem Energieunternehmen mit Sitz im finnischen Espoo. Dort habe er solide Gesamtrenditen für die Aktionäre erzielt, die Strategie des Unternehmens erneuert und es als Akteur im globalen Energiesektor positioniert.

Vor seiner Tätigkeit bei Fortum war Lundmark Präsident und CEO von Konecranes, einem Hersteller von Transportgeräten. Von 1990 bis 2000 hatte er bereits mehrere Führungspositionen bei Nokia inne, unter anderem als Vice President of Strategy and Business Development bei Nokia Networks. Lundmark hat einen Abschluss als Master of Science der Technischen Universität Helsinki.

"Mit der Übernahme von Alcatel-Lucent hinter uns und der 5G-Welt vor uns freue ich mich, dass Pekka sich bereit erklärt hat, zu Nokia zu wechseln", lässt sich Vorstandsmitglied Risto Siilasmaa in der Mitteilung zitieren. Lundmark verfüge über langjährige Erfahrung in der Führung von Business-to-Business-Unternehmen.

Webcode
DPF8_172192

Kommentare

« Mehr