Neue Abos und neue Dienste

Sunrise frischt sein B2B-Angebot auf

Uhr

Sunrise bietet neue Mobilfunk-Abos für Geschäftskunden an. Wer mehr zahlt, erhält mehr SIM-Karten, 5G und Vorrang bei Netzengpässen. Das Internetangebot kostet nun einheitlich 59 Franken, und Teams-Nutzer können ihre Festnetznummer in die Konferenzlösung integrieren.

(Source: YurolaitsAlbert / iStock.com)
(Source: YurolaitsAlbert / iStock.com)

Sunrise erneuert sein Angebot für Geschäftskunden. Unternehmenskunden könnten sich aus dem neuen B2B-Portfolio für jeden Mitarbeiter das passende Angebot zusammenstellen, schreibt der Telko in einer Mitteilung. Das Dienstleistungsangebot umfasst Abopläne für Mobil- und Internetanschluss sowie Services für die Konferenz- und Kollaborationslösung Microsoft Teams.

Mobilfunk-Abos: Vorrang für "Premium"

Für Smartphone, Tablet und Laptop bietet Sunrise neu vier Mobilfunk-Abos an. Alle beinhalten unlimitierte Nutzung innerhalb der Schweiz, bei den teureren Stufen ist je nach Preis mehr oder weniger umfangreiches Roaming im Ausland enthalten. Die Abos kosten zwischen 50 und 180 Franken im Monat.

Für monatlich 15 Franken zusätzlich bietet der Telko eine "Premium"-Version der Abos an. Diese enthalten vollen 5G-Zugang und drei zusätzliche SIM-Karten für weitere Geräte. Zusätzlich werde der Datenverkehr der Premium-Kunden priorisiert behandelt, schreibt Sunrise: "Wer beispielsweise an einem Grossanlass dringend etwas Geschäftliches zu erledigen hat, wird es schätzen, wenn er bei Gesprächen und mit Daten im Mobilnetz Vorfahrt hat."

Internet: schnellste Option, gleicher Preis

Vereinfacht werde auch die Preisstruktur des Internet-Angebots "Business Connectivity", schreibt Sunrise. Für 59 Franken im Monat erhalten Unternehmen künftig immer automatisch die schnellste Internetverbindung (bis zu einem Gigabit pro Sekunde), die am jeweiligen Standort über 4G, 5G, Glasfaser- oder Kupferleitung verfügbar ist. Gegen Aufpreis gibt es Premiumdienste wie garantierte Bandbreiten, fixe Internetadressen oder "Quality of Service".

Schon seit einigen Monaten bietet Sunrise die Festnetz-Integration in die Microsoft-Lösung Teams an. Mitarbeiter können somit über die Konferenzlösung auf die Unternehmenstelefonie zugreifen. Dies funktioniere für stationäres und mobiles Arbeiten und egal, mit welchem Gerät sie Teams nutzen.

Details zu den neuen B2B-Angeboten hat Sunrise auf einer Produktseite zusammengestellt.

Sunrise übernahm kürzlich den TV-Streaming-Anbieter Wilmaa. Durch den Zukauf will der Telko sein TV-Angebot ausbauen.

Webcode
DPF8_183190

Kommentare

« Mehr