Greenbone Security Manager

Also erweitert Security-Portfolio

Uhr

Also erweitert sein Security-Portfolio mit einer Lösung von Greenbone Networks. Diese ermöglicht das Aufdecken von Schwachstellen, indem sie die IT-Struktur aus dem Blickwinkel eines Angreifers darstellt.

(Source: beebright / Fotolia.com)
(Source: beebright / Fotolia.com)

Der Schweizer Distributor Also bietet eine neue Schwachstellen-Management-Lösung von Greenbone Networks in ihrem Portfolio an. Wie das Unternehmen mitteilt, ist der Greenbone Security Manager (GSM) eine voll automatisierte Schwachstellen-Management-Lösung. Sie ergänze die bisher angebotenen reaktiven Security-Lösungen wie Firewalls. Laut Also identifiziert GSM Sicherheitslücken in der IT, bewertet deren Risikopotenzial und empfiehlt Massnahmen zur Behebung.

"Mit den Soft- und Hardware-Lösungen für Schwachstellen-Analyse und -Management von Greenbone ergänzen wir den Also Security Circle nicht nur um ein wichtiges neues Segment, wir bieten unseren Resellern damit auch erhebliches Service- und Cross-Selling-Potenzial", sagt Marc Hövelmann, Regional Lead CoC Cybersecurity DACH bei Also Deutschland.

Greenbone biete über Also ein vierstufiges Partnerprogramm mit Trainings und Marketingunterstützung an.

Also will Fachwissen mit Reseller teilen. Deshalb bringt Also in einem Expertengremium Vertreter verschiedener Partner zusammen. Der Technical Expert Circle soll für Kunden den Zugang zu Fachwissen vereinfachen. Demnächst steht eine Webinarreihe für Reseller an. Mehr darüber können Sie hier nachlesen.

Tags
Webcode
DPF8_195590

Kommentare

« Mehr