Igel Velocity

Igel führt weltweites Partnerprogramm ein

Uhr
von Milena Kälin und slo

Igel Technology hat Anfang 2021 ein neues Partnerprogramm eingeführt. Mit exklusiven Zugängen zu Ressourcen möchte Igel seinen Partnern die Arbeit erleichtern.

Igel Technology hat "Igel Velocity", ein neues Partnerprogramm, eingeführt. Dieses ist bereits seit dem 1. Januar 2021 aktiv, wie Igel mitteilt. Um seinen Partnern die Arbeit zu erleichtern, erhalten diese Zugang zu Vertriebs- und Techniktrainings über die Igel Academy, Projektanmeldungen, zu neuen Rabatten und Market Development Funds (MDF). Andere Programme können Partner über das Igel Launchpad, das neue Partnerportal, beziehen.

"Das Igel Velocity Program wird es unseren Partnern noch besser ermöglichen, ihre Kunden durch die digitale Transformation zu begleiten und gleichzeitig die Geschäftsergebnisse zu erzielen, die sie anstreben", führt Patrizia Fioretti, Vice President Channel EMEA bei Igel, weiter aus.

Drei Partnerstufen

Das neue Programm "Igel Velocity" besteht insgesamt aus drei Partnerstufen. Diese sind:

  • Entry Partner müssen grundlegende Kenntnisse in Vertrieb und Technik von Igel-Produkten und -Lösungen erwerben, eine Pipeline entwickeln und ihren ersten Abschluss erzielen.

  • Expert Partner müssen ein Team mit dedizierten Igel-Vertriebs- und Technikmitarbeitenden zusammenstellen, die sich mit der Neukundenakquise auseinandersetzen und Co-Sell-Möglichkeiten identifizieren. Sie steigern zudem kontinuierlich ihre Kompetenz im Vertrieb von Produkten und Lösungen.

  • Elite Partner müssen das Igel-Portfolio beständig vertreiben - entweder regional oder weltweit - und verfügen über ausgeprägte Erfahrung mit Igel. Sie verpflichten sich, den Vertrieb auszubauen, Neukunden zu akquirieren, Investitionsanteile beim Kunden zu gewinnen sowie Service und Support zu liefern.

"Das Igel-Velocity-Programm misst auch Qualifikationen und Zertifizierungen, Pipeline und Verkäufe, die vom Partner identifiziert und in Gänze umgesetzt wurden, sowie die Kundenzufriedenheit bei Partnern, die Service und Support erbringen", erklärt Fioretti.

Im Rahmen dieses Ausbaus schuf Igel ein Business-Development-Team für das Channelgeschäft in Grossbritannien und Deutschland. Leiter des Teams ist Leigh Howard, Vice President Channel Business Development und International Sales. Zukünftig sollen diese Aktivitäten auf den gesamten EMEA-Raum ausgedehnt werden.

Auch Hitachi startete vergangenes Jahr ein globales Partnerprogramm namens "Lumada Alliance". AWS, Cisco, Google Cloud, Microsoft und Salesforce gehören zu den ersten Mitgliedern.

Webcode
DPF8_204822

Kommentare

« Mehr