Zwei Manager müssen gehen

Ascom schrumpft die Geschäftsleitung

Uhr
von Joël Orizet und lha

Ascom verkleinert sein Executive Board. Neu sitzen nur noch CEO Jeannine Pilloud und Finanzchef Dominik Maurer im Gremium. Der bisherige COO sowie der Verkaufschef sollen zurücktreten und das Unternehmen verlassen.

(Source: ascom.com)
(Source: ascom.com)

Ascom schraubt an seiner Management-Struktur. Der Baarer Telko- und Healthtech-Ausrüster schrumpft sein Executive Board von vier auf zwei Mitglieder. Das Führungsgremium besteht nur noch aus CEO Jeannine Pilloud und CFO Dominik Maurer.

COO Claes Ödman und Chief Sales Officer Francis Schmeer treten per sofort aus dem Gremium zurück. Sie sollen das Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen, wie Ascom mitteilt. Die beiden Abgänge seien Teil einer laufenden Transformation des Unternehmens, heisst es weiter.

Ascoms Gewinn erholt sich

Im Geschäftsjahr 2020 setzte Ascom 281 Millionen Franken um - 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Unter dem Strich verbuchte Ascom einen Betriebsgewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 24,9 Millionen Franken.

Im Vorjahr stand noch ein Gewinn von einer halben Million Franken in den Büchern von Ascom. Weniger Umsatz und höhere Ausgaben hatten die Geschäftszahlen belastet. Ein grosser Kostenpunkt war die 2019 eingeleitete Restrukturierung, die im zweiten Halbjahr mit 6,1 Millionen Franken zu Buche schlug.

Webcode
DPF8_206085

Kommentare

« Mehr