Luftraumplanung

Bewilligungen für Drohnenflüge sind in der Schweiz neu per App möglich

Uhr
von Yannick Chavanne und Übersetzung ebe

Skyguide hat eine Web-Applikation lanciert, um die Beantragung von Bewilligungen für die Nutzung des Luftraums für Drohnen und andere Spezialflüge zu erleichtern. Der Dienst wird für die gesamte Schweiz zugänglich sein.

Flugerlaubnis für Drohnen geht neu per App. (Source: iStock / Pixabay)
Flugerlaubnis für Drohnen geht neu per App. (Source: iStock / Pixabay)

Bewilligungen zur Nutzung des Luftraums für Drohnen und andere Spezialflüge lassen sich in der Schweiz künftig viel einfacher beantragen. Dies verspricht Skyguide. In Zusammenarbeit mit dem kalifornischen Start-up Airmap lanciert das für die Kontrolle des Schweizer Luftraums zuständige Unternehmen eine landesweite Flugplanungs- und Freigabeanwendung.

Der digitale Service, der bereits in den Flughafenregionen Genf und Lugano getestet wurde, folgt auf den Einsatz von Swiss U-Space, dem ersten nationalen UAV-Verkehrsmanagementsystem Europas. Wenn ein Betreiber eine Anfrage stellt, könne das Skyguide-Personal dank der neuen App alle Daten zu Ort, Zeit und Flugbahn des geplanten Fluges einsehen. Alle Luftraumregelwerke und die entsprechenden Karten sind dadurch auf einer einzigen Plattform verfügbar, erklärt Skyguide.

"Der flächendeckende Einsatz von digitalen Freigabediensten ermöglicht es Betreibern von Drohnen und anderen Spezialflügen, schneller, sicherer und einfacher im kontrollierten Luftraum zu fliegen, ohne die Arbeitsbelastung der Fluglotsen zu erhöhen", sagt Robert Fraefel, Projektleiter U-Space bei Skyguide. Der digitale Service ist als webbasierte Anwendung verfügbar.

An der CES 2021 gehörten auch Drohnen zu den Neuheiten und "Best of Innovation Awards"-Gewinnern. Um was für Drohnen es sich dabei handelt und welche Neuheiten sonst noch Preise erhalten haben, können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_207947

Kommentare

« Mehr