Umsatzsprung für Alphabet

Google profitiert vom Werbeboom

Uhr
von Joël Orizet und cka

Google-Mutter Alphabet hat einen Umsatzrekord verbucht. Nutzerinnen und Nutzer verbrachten mehr Zeit online, was dem Werbegeschäft von Google und Youtube einen Boom bescherte. Auch das Cloud-Geschäft zog kräftig an.

(Source: Paweł Czerwiński / Unsplash.com)
(Source: Paweł Czerwiński / Unsplash.com)

Das Geschäft mit Onlinewerbung läuft aufgrund der Coronapandemie auf Hochtouren. Davon profitiert ganz besonders die Google-Holding Alphabet. Im ersten Geschäftsquartal 2020 setzte der Konzern 55,3 Milliarden US-Dollar um. Das sind 34 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Nettogewinn kletterte im Jahresvergleich von 6,8 auf 17,9 Milliarden Dollar.

Das meiste Geld macht Alphabet nach wie vor mit Google. Die Erlöse im Suchmaschinengeschäft stiegen um 30 Prozent auf rund 32 Milliarden Dollar. Youtube setzte derweil rund 6 Milliarden Dollar um - etwa 50 Prozent mehr als im Vorjahr.

Weniger Verlust im Cloud-Geschäft

Auch das Geschäft mit der Google Cloud Platform (GCP) zog an. Hier stieg der Umsatz um 46 Prozent auf 4 Milliarden Dollar.

Unter dem Strich schreibt Google jedoch nach wie vor Verlust im Cloud-Geschäft. Im operativen Betriebsergebnis steht ein Minus von 974 Millionen Dollar. Im Vorjahresquartal lag der operative Verlust noch bei 1,7 Milliarden Dollar.

Mehr Werbeausgaben im Handel und in der IT

"Das Wachstum widerspiegelt die erhöhte Online-Aktivitäten der Verbraucher wie auch die wachsenden Werbeumsätze", lässt sich Finanzchefin Ruth Porat in der Mitteilung zu den Geschäftszahlen zitieren.

Im ersten Quartal seien die Werbeausgaben insbesondere im Einzelhandel sowie in den Branchen Technologie und Consumer Products gestiegen, sagte Chief Business Officer Philipp Schindler gegenüber "Reuters".

Mit der geplanten Tracking-Alternative Floc erntet Google zurzeit Kritik von allen Seiten. Apple, Microsoft, Mozilla, DuckDuckGo und Co. - keiner von ihnen will die angeblich datenschutzkonforme Lösung fürs Werbetracking zulassen. Wordpress nennt Floc gar ein "Sicherheits-Problem". Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_215067

Kommentare

« Mehr