Einen Monat Programm von IT-Feuer

Initiative fördert Schweizer IT-Nachwuchs mit Workshops

Uhr
von Kevin Fischer und nsa

Vom 10. Mai bis 11. Juni führt die Initiative IT-Feuer für den Schweizer IT-Nachwuchs eine Reihe von Workshops und anderen Formaten durch. Der Fokus liegt dabei insbesondere auf Mädchen und Frauen. An der Initiative sind unter anderem Digitalswitzerland, der Swico und die ETH Zürich beteiligt.

(Source: artisticco / iStock.com)
(Source: artisticco / iStock.com)

Nachwuchsförderung in der Informatik: Vom 10. Mai bis am 11. Juni 2021 bietet die Schweizer Initiative IT-Feuer diverse Online- und Offline-Workshops, Infoveranstaltungen und mehr für Schulen. Bei IT-Feuer handelt es sich gemäss Mitteilung um ein Netzwerk von Organisationen, das auf das Thema Informatiknachwuchs aufmerksam machen will. Das Programm ist online auf www.it-feuer.ch einsehbar.

Ein besonderer Fokus kommt dabei den Frauen und Mädchen zu. Gemäss Mitteilung liegt der weltweite Durchschnitt von IT-Absolventinnen bei 40 Prozent. Der Anteil an Frauen in sämtlichen ICT-Berufen liegt in der Schweiz bei nur 15 Prozent. Dieser Wert ist besonders bedenklich angesichts des vorherrschenden Fachkräftemangels in der IT.

Die Informatik soll ein weibliches Gesicht erhalten

Die Workshops und die anderen Programmpunkte von IT-Feuer wollen der Informatik deshalb ein weibliches Gesicht geben, wie die Projektverantwortliche Lea Hasler sagt. "Im Zentrum stehen Frauen, die in der IT tätig sind, und einerseits über ihre Erfahrungen, ihre Tätigkeit und ihre Motivation berichten und andererseits junge Frauen in Praxisübungen in den Bereich einführen."

Das Netzwerk IT-Feuer setzt sich aus rund 25 Organisationen zusammen, darunter mehrere bekannte Vertreter der Schweizer IT- und Bildungsbranche. Dazu gehören unter anderem Digitalswitzerland, ICT Berufsbildung, der Swico, die Berner Fachhochschule, die ETH Zürich, die EPFL und weitere. Die Initiative ist anlässlich der European Girls’ Olympiad in Informatics (EGOI) zusammengekommen, die im Junie 2021 erstmals in der Schweiz stattfinden soll.

Wie Firmen mehr Frauen für die IT gewinnen und sie halten können, beleuchtet übrigens dieser Artikel.

Webcode
DPF8_215191

Kommentare

« Mehr