SPONSORED-POST Cloud-News by Ingram Micro

Wie sich Rechenzentren in Grösse und Fokus verändern

Uhr
von Dominik Buchholz, Business Group Manager Cloud & Software, Ingram Micro

Die Zukunft von Rechenzentren stützt sich auf Cloud, Hyperconverged Infrastructure und leistungsstärkere Geräte. Wie in ­allen technologischen Bereichen vollzieht sich auch in Rechenzentren ein bedeutender Wandel. Das Rechenzentrum von morgen wird sich deutlich von dem unterscheiden, mit dem die meisten Unternehmen heute vertraut sind.

In der Vergangenheit hatten Unternehmen die Wahl zwischen dem Aufbau eines eigenen Rechenzentrums (RZ) oder der Nutzung eines Hosting-Anbieters oder Managed-Service-Partners. Die Entscheidung für Letzteres verlagerte die Eigentumsverhältnisse und die Wirtschaftlichkeit des Betriebs eines RZs, aber die langen Vorlaufzeiten, die für die Bereitstellung und Verwaltung der Technologie erforderlich waren, blieben bestehen. Der Aufstieg von Infrastructure-as-a-Service (IaaS) von Cloud-Anbietern wie Amazon Web Services und Microsoft Azure gab Unternehmen eine Option, bei der sie ein virtuelles RZ in der Cloud mit nur wenigen Mausklicks bereitstellen können. 2019 gaben Unternehmen erstmals jährlich mehr für Cloud-Infrastruktur-Dienste aus als für physische RZ-Hardware, und mehr als die Hälfte der verkauften Server ging in die RZs von Cloud-Anbietern.

Hyperconverged Infrastructure

Eine der betrieblichen Herausforderungen von RZs besteht darin, die richtige Mischung aus Servern, Speicher und Netzwerken zusammenzustellen, um anspruchsvolle Anwendungen zu unterstützen. Ist die Infrastruktur dann einmal implementiert, muss die IT-Abteilung he­rausfinden, wie sie schnell skalieren kann, ohne die Anwendung zu unterbrechen. Hyperconverged Infrastructure (HCI) vereinfacht dies, indem es eine einfach zu implementierende Appliance bereitstellt, die auf Standardhardware basiert und durch Hinzufügen weiterer Knoten in die Bereitstellung skaliert werden kann. HCI kann eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen RZs bieten, darunter Skalierbarkeit, Cloud-Integration und einfachere Konfiguration und Verwaltung. Frühe Anwendungsfälle für HCI drehten sich um die Desktopvirtualisierung, aber die Technologie besetzt jetzt eine Reihe von Nischen, einschliesslich Remote-Office-/Niederlassungsbereitstellungen, Test- und Entwicklungsumgebungen, Backup und Datenwiederherstellung sowie Protokollierung und Analysen.

Auswahl und Anforderungen an Carrier

Bei der Auswahl eines Providers, an den ein Unternehmen sein RZ auslagern oder als Interconnection-Hub nutzen möchte, haben Unternehmen viele Möglichkeiten. Bei der Suche nach diesen Optionen fällt wahrscheinlich der Begriff "Betreiberneutralität" oder "betreiberneutrales RZ".

Carrier-Neutralität bezieht sich auf Carrier-neutrale RZs oder solche, die eine Zusammenschaltung zwischen vielen Colocation- und Interconnection-Anbietern erlauben. Carrier-neutrale RZs sind nicht an einen bestimmten Serviceprovider gebunden und bieten dem Kunden, der einen Service sucht, Vielfalt und Flexibilität.

Carrier-neutrale Einrichtungen bieten viele Vorteile, nicht zuletzt auch die Kosteneffizienz. Bei der Bewertung der Gesamtkosten für den Wechsel zu einem ausgelagerten RZ befinden sich Carrier-neutrale Einrichtungen in der Regel in Gebieten mit stärkerem Wettbewerb und mehr Konnektivität, was die Preise senkt und dem Endbenutzer einen besseren Service bietet. Da das RZ nicht auf einen Serviceprovider beschränkt ist, werden alle Provider in der Umgebung natürlich dazu ermutigt, Kosteneffizienz und Wert zu bieten, was letztlich ein besseres Produkt für den Kunden ergibt. Darüber hinaus zahlen sich die erhöhte Flexibilität und die Möglichkeiten in Bezug auf Colocation und Interconnection aus – betreiberneutrale Einrichtungen bieten in diesen Bereichen mehr Möglichkeiten als jedes nicht betreiberneutrale RZ. Carrier-Neutralität bietet letztlich den Vorteil der Kosteneffizienz und eines höheren Grades an Konnektivität.

Ingram Micro Cloud

Ingram Micro Cloud unterstützt IT-Partner während monatlich angebotener Office Hours (kostenlos) bei der Verbesserung ihres Angebots. Darüber hinaus bieten wir ­Ihnen Zugang zu unseren lokalen Spezialisten für alle Themen im Bereich Data­center und Cloud.

Webcode
DPF8_214212

Kommentare

« Mehr