Professionelle Audiotechnik

Exertis Pro AV verkauft neu Lautsprechersysteme von Spottune

Uhr
von Eric Belot und kfi

Exertis Pro AV erweitert sein Portfolio für professionelle Audiotechnik um Lautsprechersysteme von Spottune. Diese sollen auch in der Schweiz erhältlich sein.

Das Sound-System von Spottune. (Source: Exertis Pro AV)
Das Sound-System von Spottune. (Source: Exertis Pro AV)

Der deutsche Distributor Exertis Pro AV (ehemals Comm-Tec) fächert sein Portfolio für professionelle Audiotechnik auf. Ab sofort verkauft das Unternehmen auch Produkte des dänischen Herstellers Spottune. Spottune bietet laut Exertis Pro AV kabellose Stream-Systeme für den kommerziellen Bereich an.

Die Produkte der Reihe Spottune Omni verfügen laut Mitteilung von Exertis Pro AV über ein Lautsprecher-Streaming-System. Diese wurden für den Einsatz in Dreiphasen-Lichtschienen, als Deckenlautsprecher und als Pendel-Lautsprecher entwickelt.

Lautsprecher-System mit 360-Grad-Ausgabe und Cloud-basiertem Streaming

Die Omni-Lautsprecher seien so konzipiert, dass der Schall 360 Grad in alle Richtungen ausgestrahlt werde. Damit erhöhe sich die Effizienz der Audioausgabe um 30 bis 40 Prozent gegenüber anderen Lautsprechern. Dadurch werde das Klangerlebnis am PoS, im Restaurant, im Hotel oder bei sonstigen Systemanwendungen einheitlich und sauber, so Exertis Pro AV weiter. Das System beinhalte eine Plug-and-Play-Installation, eine App-basierte DSP-Oberfläche, leicht bedienbare Funktionen sowie flexible Einsatzmöglichkeiten.

Ausserdem verfüge das System über den Cloud-basierten Spottune-Stream. Dieser vereine DSP-Funktionen und intelligente Audioquelle. Das System könne Musik speichern oder via Spotify Connect abspielen. Gleichzeitig biete es Features wie Prioritätsschaltung für Mikrofonquellen.

Wie Exertis Pro AV gegenüber der Redaktion sagt, wird das Angebot von Spottune auch in der Schweiz erhältlich sein.

Apple soll neue Smarthome-Geräte entwickeln: darunter ein All-in-one-Gerät mit Apple-TV, Homepod, eingebauter Kamera aber ohne Bildschirm. Kommt es auf den Markt, ist es Apples bisher ambitioniertestes Smart-Home-Projekt. Mehr dazu können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_217039

Kommentare

« Mehr