"UCS X" als Herzstück

Cisco präsentiert neue Lösungen für hybride IT-Infrastrukturen

Uhr
von René Jaun und jor

Netzwerkausrüster Cisco stellt neue Produkte für die Verwaltung hybrider Cloud-Infrastrukturen vor. Dazu gehören eine neue Plattform in der UCS-Serverfamilie sowie ein Low-Code-Framework zur Automatisierung.

Ciscos "UCS X"-Produkte sollen die Vorteile von Rack- und Blade-Systemen vereinen. (Source: Cisco)
Ciscos "UCS X"-Produkte sollen die Vorteile von Rack- und Blade-Systemen vereinen. (Source: Cisco)

Cisco hat neue Server- und Cloud-Produkte vorgestellt. Sie sollen Unternehmen bei der Umsetzung einer hybriden Cloud-Strategie unterstützen, teilt der US-amerikanische Netzwerkausrüster mit. Demnach bieten die neuen Cloud-Funktionen umfangreiche Möglichkeiten in den Bereichen Observability & Insights, Cloud-neutrale Automatisierung und geschäftskritische Services.

Als neues Herzstück bezeichnet Cisco die Plattform namens UCS X, wobei UCS für "Unified Computing System" steht. Laut Cisco werden auf der neuen Plattform Compute, Storage und Memory flexibel bereitgestellt. Sie sei die erste Plattform ihrer Art und vereine die Vorteile von Rack- und Blade-Systemen. Verwaltet wird sie aus der Cloud via Intersight.

Als weitere Neuerungen im Hybrid-Cloud-Bereich nennt Cisco:

  • Intersight Cloud Orchestrator: Einfach bedienbares Low-Code-Framework, um komplexe Workflows zu erstellen und zu automatisieren.

  • Intersight Workload Engine: Leistungsstarke Plattform für moderne, Cloud-native Workloads.

  • Cisco Service Mesh Manager: Detaillierte Transparenz und vereinfachtes Management für Intersight Kubernetes Service.

Ausserdem baut Cisco seine "Application Centric Infrastructure" (ACI) weiter aus. Laut der Mitteilung soll sie ab Herbst neben AWS und Azure auch auf Google Cloud verfügbar sein.

Cisco will dereinst den Grossteil seines Angebots "as-a-Service" bereitstellen. Den Anfang macht der Netzwerkausrüster mit einem Hybrid-Cloud-Angebot, welches er an der Hausmesse "Live" vorstellte.

Cisco Schweiz hat beim Great Place to Work 2021 in der Kategorie "Best Workplaces" von den grossen Unternehmen den ersten Platz erreicht. Wer bei den mittelgrossen Unternehmen und den kleinen Unternehmen gewann, lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_218742

Kommentare

« Mehr