Gartner-Prognose

Westeuropa verdoppelt 2021 den 5G-Umsatz

Uhr
von Kevin Fischer und san

Der Umsatz mit 5G-Netzwerk-Infrastrukturen wird dieses Jahr global um fast 40 Prozent zunehmen. Dabei spielt gemäss Gartner auch die Pandemie eine Rolle.

(Source: Netzmedien)
(Source: Netzmedien)

Der globale Umsatz mit 5G-Netzwerk-Infrastruktur steigt dieses Jahr auf über 19 Milliarden US-Dollar. Wie Gartner mitteilt, entspricht das einem Wachstum von 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damals betrug der Umsatz 13,7 Milliarden Dollar.

"Die Covid-19-Pandemie hat die Nachfrage nach optimierten und ultraschnellen Breitbandverbindungen zur Unterstützung von Work-from-Home- und bandbreitenintensiven Anwendungen wie Videostreaming, Online-Gaming und Social-Media-Anwendungen in die Höhe getrieben", kommentiert Michael Porowski, Senior Principal Research Analyst bei Gartner, das Wachstum.

Westeuropa verdoppelt 5G-Umsatz im aktuellen Jahr

5G ist das am schnellsten wachsende Segment auf dem Markt für drahtlose Netzwerkinfrastrukturen, wie es weiter heisst. Investitionen in ältere Mobilfunkgenerationen würden in allen Regionen rapide abnehmen.

In Westeuropa würden sich die Kommunikationsdienstleister auf die Lizenzierung von Frequenzen, die Modernisierung der mobilen Kerninfrastruktur und die Navigation durch regulatorische Prozesse konzentrieren. Der 5G-Umsatz in Westeuropa wird 2021 gemäss Mitteilung auf 1,6 Milliarden Dollar steigen. Das entspricht einer Verdopplung im Vergleich zum Vorjahr.

In Nordamerika werde der Umsatz auf 4,3 Milliarden Dollar steigen. Der Grossraum China werde seinen Spitzenplatz verteidigen und im aktuellen Jahr 9,1 Milliarden Dollar 5G-Umsatz generieren.

Gartner hat auch eine Prognose zum Markt für Public-Cloud-Dienste gewagt. Erfahren Sie hier, weshalb er gemäss dem Marktforscher nächstes Jahr rund 170 Milliarden US-Dollar wertvoller sein wird als noch dieses Jahr.

Webcode
DPF8_225017

Kommentare

« Mehr