Zweiter Versuch

Nachfolger von Insieme soll es richten

Uhr | Aktualisiert

Nachdem das Projekt Insieme der ESTV im September 2012 wegen zu hohem Risiko gestoppt wurde, erörtert der Bundesrat ein neues IT-Programm.

Nach dem Abbruch des Projekts Insieme im September 2012 soll das neue Programm Fiscal-IT die bestehende, heterogene IT-Landschaft der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) ablösen und erneuern. Zudem sollen laut Mitteilung die Prozesse der ESTV modernisiert und E-Government-fähig gemacht werden.

Schrittweise Ablösung

Aufgrund der Erfahrungen aus dem Projekt Insieme soll die Umsetzung des neuen Projektes im Rahmen von 29 Projekten erfolgen, die aufeinander aufbauen. Die einzelnen Bestandteile von Fiscal-IT können schrittweise in Betrieb genommen werden und die bestehenden Systeme gestaffelt ablösen, heisst es weiter. Damit vereinfache sich das Projektmanagement und mache den Fortschritt des Projekts gut nachvollziehbar.

Hohe Kosten durch veraltete Systeme

Die in die Jahre gekommenen Anwendungen der ESTV vergrössern laut Mitteilung den Aufwand für Betrieb und Unterhalt stetig. Anpassungen an gesetzliche Anforderungen liessen sich derzeit nur mit grossem personellem und finanziellem Aufwand umsetzen. Nun muss die Finanzierung des Projektes Fiscal-IT noch vom Parlament abgesegnet werden.

Webcode
Kx88RiKE

Kommentare

« Mehr