Forschungsplattformen lanciert

Human Brain Project will IT-Forschung erleichtern

Uhr | Aktualisiert

Das Human Brain Project hat sechs ICT-Plattformen für externe Benutzer lanciert. Die Plattformen sollen die Forschung in den Neurowissenschaften, der Medizin und der Informatik vorantreiben.

(Quelle: pixabay/geralt/CC0 Public Domain)
(Quelle: pixabay/geralt/CC0 Public Domain)

Das Human Brain Project (HBP) hat sechs ICT-Plattformen lanciert, wie die Organisation mitteilt. Sie richten sich an Benutzer, die nicht am Projekt beteiligt sind. Ziel der Plattformen ist es, die Forschung in den Neurowissenschaften, der Medizin und der Informatik voranzutreiben.

Zurzeit befinden sich die Plattformen noch im Prototypenstadium. Sie sollen gemeinsam mit den Benutzern verbessert und weiterentwickelt werden.

Das können die HBP-Plattformen:

  • Mit der Neuroinformatics Platform können Benutzer neurologische Daten erfassen, suchen und analysieren.
  • Die Brain Simulation Platform lässt Benutzer das Gehirn simulieren.
  • Mit der High Performance Computing Platform analysieren Benutzer grosse Datenmengen.
  • Die Neuromorphic Computing Platform beinhaltet Computersysteme, die die Mikroschaltkreise des Gehirns nachahmen.
  • Die Neurorobotics Platform erlaubt es, virtuelle Gehirnmodelle mit simulierten Roboterkörpern zu verknüpfen.
  • Mit der Medical Informatics Platform vergleichen Benutzer Patientendaten um Gehirnerkrankungen besser zu verstehen.
Webcode
7406

Kommentare

« Mehr