Podium

"Die Vorteile von Projektoren sind die niedrigen Beschaffungskosten"

Uhr
von Coen Kaat

Digital Signage ist inzwischen überall. Am Bahnhof, im Tram, im Hotel, auf der Strasse. Wo setzt man welche Technologie ein? Daniel Baumeler von ­Mobilepro erklärt seinen Standpunkt.

Daniel Baumeler von CEO Mobilepro. (Quelle: Netzmedien)
Daniel Baumeler von CEO Mobilepro. (Quelle: Netzmedien)

Display oder Beamer? Welche Technologie übertrumpft die andere im Geschäft mit Digital Signage?

Daniel Baumeler: Hier sind Displays klar im Vorteil. Eine Digital-­Signage-Applikation läuft häufig an Standorten mit viel Umgebungslicht und mit langer Einsatzdauer.

Was sind die Vor- und Nachteile von Displays und Beamern?

Die Vorteile der Displays liegen in der einfacheren Handhabung für die Installation, der Leuchtkraft und der einfacheren Realisation von Digital-Signage-Projekten etwa mit SOC-Applikation oder OPS-Rechner. Zudem ist kein Lampenwechsel und keine Filter­reinigung nötig. Die Vorteile von Projektoren sind die niedrigen Beschaffungskosten für die Anzeige von grossen Bildern beziehungsweise Content und der Wegfall der Stege im Vergleich zu LED-­Videowalls.

Wo gibt es Chancen für Reseller im Geschäft mit Displays und Beamern für Digital Signage?

Die Schweiz ist für Digital Signage im internationalen Kontext in den meisten Branchen immer noch als Entwicklungsland anzusehen. Die Themen Begrüssung, Wegleitung, Verkaufsförderung, Information sowie auch Werbung und Anbindung an das Evakuationsdispositiv sind nur einige Beispiele für Marktchancen. Oft entstehen auch aus anfänglich wenig Anforderungen komplexe Digital-Signage-Projekte, die wachsen und stetig ausgebaut werden.

Welche Rolle spielen Technologien wie Geschlechts-, Alters- oder Gesichtserkennung?

Für eine Digital-Signage-Applikation im öffentlichen Raum beziehungsweise im Retail gewinnen solche Technologien immer mehr an Bedeutung. Die Urheber der Werbung wollen heute mehr denn je über den Nutzen der Werbung genaue Zahlen erheben. Daher wird es immens wichtig, dass der Content an den potenziellen Käufer angepasst wird. Dies kann entweder im Nachgang auf Basis der erhobenen Daten geschehen oder "live", basierend auf den gewonnenen Daten und hinterlegten Attributen.

Wie wichtig sind cloudbasierte Back-End-Systeme? Welche Chancen bieten sich hier für den Channel?

Heute will der Kunden zu jeder Zeit und an jedem Ort Zugriff auf den Content haben und diesen verwalten können. Cloudbasierte Systeme können für kleine Unternehmen ohne hohen Sicherheitsanspruch eine kostengünstige Alternative sein. Bei grösseren Unternehmen, die oft auch vertrauliche Informationen auf den Displays anzeigen, fällt die Wahl meist auf ein System, das mittels VPN eine sichere Verbindung zum eigenen Server herstellt und somit den externen Zugriff auch ermöglicht. Chancen ergeben sich aus der bedürfnisorientierten Beratung.

Welche Bedeutung hat 4k für die Branche?

Für einzelne Screens ist die Bedeutung noch eher klein. Dies liegt einerseits an dem noch eher kleinen Angebot an 24/7-tauglichen 4k-Displays. Andererseits ist oft der Betrachtungsabstand eher gross, womit der Unterschied zwischen Full-HD und UHD durch den Endkonsumenten gar nicht mehr sichtbar ist. Anders sieht es bei Videowalls oder LED-Walls aus, dort ist UHD ein sehr willkommenes Thema.

Webcode
N8zxLi3s

Kommentare

« Mehr