Flug und Weltraumsimulator-Zubehör

Logitech kauft Peripherie-Marke Saitek

Uhr
von Coen Kaat

Logitech hat die Marke Saitek übernommen. Die Saitek-Peripheriegeräte ergänzen nun Logitechs Portfolio. Die Geschichte der Marke ist mit der Schweiz verknüpft.

Der Pro Flight X 56 Rhino der Marke Saitek. (Quelle: Saitek)
Der Pro Flight X 56 Rhino der Marke Saitek. (Quelle: Saitek)

Logitech hat sein Gaming-Peripherie-Geschäft gestärkt. Der Hersteller übernahm die Marke Saitek sowie die dazugehörigen Produkte des amerikanischen Unternehmens Mad Catz, wie Logitech mitteilt. Die Produktlinie umfasst Controller für Flug- und Weltraumsimulationen.

Die Saitek-Produkte würden Logitechs Portfolio im Gaming-Bereich ergänzen, teilt der Waadtländer Hersteller mit. Logitech bietet selbst bereits Peripheriegeräte für derartige Spiele an. Nach eigenen Angaben zahlte 13 Millionen US-Dollar für die Marke.

Mad Catz hatte Saitek 2007 gekauft. Mit der Übernahme wurde das Unternehmen Saitek zur Marke. Die Akquisition kostete Mad Catz 30 Millionen US-Dollar, wie das Unternehmen damals mitteilte.

Saitek war zu dem Zeitpunkt schon fast drei Jahrzehnte aktiv. Das Unternehmen wurde 1979 vom Schweizer Eric Winkler gegründet. Der Firmensitz war in Hong Kong, wie dem lokalen Handelsregister zu entnehmen ist. Gemäss seinem Linkedin-Profil war Winkler bis zur Übernahme im Jahr 2007 als CEO von Saitek tätig.

Webcode
9831

Kommentare

« Mehr