Hochleistungsrechner im Fokus

Computex findet zurück zu den PC-Wurzeln

Uhr | Aktualisiert

Die Computex 2017 ist zu Ende gegangen. Die Veranstalter der IT-Messe in Taipeh bilanzieren ein leichtes Besucherplus im Vergleich zum Vorjahr. Im Brennpunkt standen Themen wie KI, IoT, VR und High-Performance-PCs.

Virtual Reality liegt im Trend (Quelle: Computex Taipei)
Virtual Reality liegt im Trend (Quelle: Computex Taipei)

Die Veranstalter der Computex 2017 haben ihren Abschlussbericht zur diesjährigen Ausgabe der grössten IT-Messe im asiatischen Raum veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Besucherzahl um 1 Prozent gestiegen, schreiben die Autoren des Berichts. Sie nannten jedoch keine absoluten Zahlen.

Computex 2017. (Quelle: Computex Taipei)

Im vergangenen Jahr zählte die Messe laut Bloomberg insgesamt 135'000 Besucher. Stimmen die Angaben der Veranstalter, besuchten rund 136'350 Menschen die diesjährige Veranstaltung.

Computex 2017. (Quelle: Computex Taipei)

Mehr und mehr Besucher kämen aus Ländern wie Thailand, Indonesien, Indien, Vietnam und Russland, schreiben die Veranstalter.

Schwerpunkte: KI, IoT, VR und High-End-PCs

Die Computex 2017 fokussierte Themen wie Künstliche Intelligenz (KI), Internet of Things (IoT) und Virtual Reality (VR). Ebenfalls im Brennpunkt standen Hochleistungsrechner. Um solche Technologien wie etwa VR nutzen zu können, bräuchten die Anwender immer leistungsfähigere PCs.

Mit dem Themenschwerpunkt High-End-PCs fanden die Veranstalter der Computex wieder zurück zu ihren Wurzeln, wie Forbes berichtet. In den vergangenen Jahren waren Themen rund um Smartphones und Tablets gemäss Forbes in den Vordergrund gerückt. Wie lange der momentane Trend um High-Performance-PCs noch anhält, sei allerdings unklar, schreibt das Wirtschaftsmagazin.

VR-Gamer an der Computex 2017. (Quelle: Computex Taipei)

Webcode
DPF8_43928

Kommentare

« Mehr