"G7 ThinQ"

LG zeigt sein neues Smartphone-Flaggschiff

Uhr

LG hat das G7 ThinQ enthüllt. Das Smartphone soll das neue Flaggschiff des Herstellers werden. Es soll mit seinem hellen Display, künstlichen-Intelligenz-Fähigkeiten und sattem Sound überzeugen.

Das LG G7 ThinQ soll in vier Farben erscheinen. (Source: LG)
Das LG G7 ThinQ soll in vier Farben erscheinen. (Source: LG)

LG Electronics hat in New York sein neues Premium-Smartphone vorgestellt. Das "G7 ThinQ" soll vor allem mit seinem hellen Display, künstlichen Intelligenz-Fähigkeiten der Kamera und sattem Sound punkten, wie das südkoreanische Unternehmen mitteilt.

Zwei Versionen, drei Kameras

Das G7 komme in zwei Ausgaben mit 4 oder 6 Gigabyte Arbeitsspeicher (G7+), beziehungsweise 64 oder 128 Gigabyte internem Speicherplatz. Beide Versionen liessen sich mit einer Micro-SD-Karte erweitern. Das Display fülle mit 6,1 Zoll und QHD+-Auflösung nun einen grösseren Teil der Gerätefront aus, als das Vorgängermodell. Es verfügt über die vom iPhone X bekannte Kerbe am oberen Rand.

Das Gerät ist laut Hersteller gemäss IP68 staub- und wassergeschützt. Es verfüge über drei Kameras. Eine Kamera in der Front löse mit 8 Megapixel auf. Zwei Sensoren mit 16 Megapixeln auf der Rückseite sollen für normale und Weitwinkel-Aufnahmen geeignet sein.

Knopf für Google

"AI CAM" verfüge nun über 19 intelligente Aufnahmemodi, schreibt LG. Unter anderem würden diese bei schlechten Lichtverhältnissen und Portraitaufnahmen bessere Bilder liefern. Das Smartphone sei eines der ersten, die "Google Lens" nutzen. Mit dieser Funktion liessen sich Sehenswürdigkeiten, Tiere oder Text erkennen. Für die Google-Dienste sei am Gerät ein eigener Hardware-Button vorgesehen.

Der Lautsprecher des G7 soll das Gehäuse als Resonanzkammer nutzen. So könne das Smartphone Töne kräftiger und mit mehr Bass wiedergeben. Über Kopfhörer lasse sich zudem virtueller 3-D-Sound mit bis zu 7.1 Kanälen abspielen. An Schnittstellen ist WLAN, Bluetooth, NFC sowie USB Type C 2.0 vorhanden.

Nach Angaben des Herstellers soll das G7 in den kommenden Tagen zunächst in Südkorea und später auch in Europa erscheinen. Preise sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden.

Webcode
DPF8_91127

Kommentare

« Mehr