Nokia 2.1, 3.1 und 5.1

Nokia frischt Portfolio an Mittelklassehandys auf

Uhr | Aktualisiert

HMD Global lanciert mit dem Nokia 2.1, 3.1 und 5.1 drei neue Mittelklassehandys. Zwei davon haben ein 18:9-Display, eines soll fast zwei Tage mit einer Ladung durchhalten.

Das Nokia 5.1. (Source: HMD Global)
Das Nokia 5.1. (Source: HMD Global)

HMD Global hat neue Nokia-Mittelklassesmartphones lanciert. Die Modelle Nokia 5.1, 3.1 und 2.1 ersetzen die Modelle 5, 3 und 2. Alle Modelle laufen mit Android 8 Oreo.

Das Nokia 5.1 zeichne sich durch ein 2mm schmaleres Gehäuse und ein auf 5,5 Zoll in der Diagonale vergrössertes Display als der Vorgänger aus. Der Screen habe ein Seitenverhältnis von 18:9. Der Octa-Core-Prozessor biete eine 40 Prozent schnellere Leistung als das Nokia 5. Der Fingerabdrucksensor befinde sich nun auf der Rückseite des Geräts. Die Rückkamera verfüge über 16 Megapixel.

Das Nokia 5.1. (Source: HMD Global)

Mit dem Nokia 3.1 habe das Unternehmen eine Leistungssteigerung von 50 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell erreicht. Die Rückkamera verfüge über 13 Megapixel, das Display weise ein 18:9-Bildverhältnis auf.

Das Nokia 3.1. (Source: HMD Global)

Beim Nokia 2.1 bewirbt der Handyhersteller die Akkulaufzeit, die bis zu zwei Tage ausreichen soll. Möglich mache dies die Akkugrösse von 4000 mAh. Ausserdem habe Nokia das Display um fast 20 Prozent vergrössert und die Performance um 50 Prozent gesteigert. Die Rückkamera löse mit 8 Megapixeln auf.

Das Nokia 2.1. (Source: HMD Global)

Das Nokia 5.1 erscheint gemäss Mitteilung Ende August 2018 zu einem UVP von 189 Euro. Die Veröffentlichung des Nokia 3.1 stehe Ende Juni zu einem UVP von 139 Euro an. Das Nokia 2.1 werde ab Juli zu einem UVP von 115 US-Dollar verfügbar sein. Wie HMD Global schreibt, werden die genauen Schweizer Preise zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Höherpreisige Nokia-Smartphones sind seit März diesen Jahres in der Schweiz verfügbar.

Webcode
DPF8_95239

Kommentare

« Mehr