IT für das Mittelland

Das ist Biels neues Rechenzentrum

Uhr | Aktualisiert

Das Rechenzentrum Hub:Biel hat seine Tore geöffnet. Es soll dem Espace Mittelland als IT-Hub und Netrics als neues Hauptquartier dienen. An welche Kunden es sich richtet und wo beim Bau die Herausforderungen lagen, dazu gab Adrian Roth von Betreiber Datahub Einblicke.

Der neue Hub:Biel. (Source: Datahub)
Der neue Hub:Biel. (Source: Datahub)

Biel hat ein neues Rechenzentrum. Der Hub:Biel soll dem Espace Mittelland digitale Infrastruktur aber auch Arbeitsplätze bringen. Das Gebäude beherbergt ausser Hardware auch das neue Hauptquartier des Cloud-Dienstleisters Netrics, wie es in einer Mitteilung des Betreibers Datahub heisst.

"Mit dem Hub:Biel finden Unternehmen die optimale IT-Infrastruktur vor, um von hier aus die Schweiz und die ganze Welt digital zu erobern", sagte Erich Fehr, Stadtpräsident von Biel, laut Mitteilung anlässlich der Einweihung. Insgesamt seien 40 Millionen Franken investiert worden.

Rechenzentrums-Lücke im Mittelland geschlossen

Das neue Rechenzentrum habe eine Nutzfläche von 3000 Quadratmetern. Davon seien 20 Prozent bereits vermietet, sagte Datahub-CEO Adrian Roth auf Anfrage. Man habe sich für den Standort Biel entschieden, weil es im Espace Mittelland eine Lücke im Bereich der professionellen Datacenter-Infrastruktur für die digitale Wirtschaft gab. Diese Lücke sei nun geschlossen, was das Rechenzentrum auch für Kunden attraktiv mache.

Netrics sei zur Eröffnung der wichtigste Mieter. Das Projekt sei gemeinsam mit dem Unternehmen durchgeführt worden. Zudem nutzten der regionale Energiedienstleister Energie Service Biel/Bienne sowie Kunden aus dem Bereich Kryptowährungen das neue Rechenzentrum.

So sieht der Hub:Biel von innen aus. (Source: Datahub)

Bau eines Rechenzentrums stellt hohe Anforderungen

An welche Kunden richtet sich der Hub:Biel? "Generell sprechen wir Grossunternehmen, KMU und die öffentliche Hand an", sagte Roth. "All jene Firmen und Organisationen, die weniger Zeit mit Energie-, Kühlungs- und Sicherheitsfragen für ihr Data Center verbringen möchten und stattdessen eine schlüsselfertige, flexible und schweizerische Lösung suchen."

Der Hub:Biel soll gemäss Mitteilung vor allem mit seiner Energieeffizienz punkten. Die Gesamtenergieeffizienz liege bei einer Power Usage Effectivenes (PUE) von unter 1,25. Als grösste Herausforderung beim Bau bezeichnete Roth die Abstimmung des Gesamtbaus mit der Einrichtung der Rechenzentrums-Infrastruktur in einem engen Zeitrahmen. Die Anforderungen an Sauberkeit und Zutrittssicherheit seien bei einem Datacenter viel höher.

Webcode
DPF8_97108

Kommentare

« Mehr