Neue Bündelangebote

Veeam macht gemeinsame Sache mit Cisco und Lenovo

Uhr
von Coen Kaat

Veeam und Cisco. Veeam und Lenovo. Der Back-up-Spezialist Veeam hat gleich zwei neue Partnerschaften mitsamt gemeinsamen Lösungen angekündigt.

(Source: hywards / Fotolia.com)
(Source: hywards / Fotolia.com)

Der Baarer Back-up-Anbieter Veeam hat zwei neue Kooperationen bekannt gegeben. In beiden Fällen führt die Zusammenarbeit zu neuen Produkten.

So kündigte Veeam etwa eine neue Lösung in Zusammenarbeit mit Lenovo an. Zu diesem Zweck beschlossen die beiden Unternehmen eine weltweite Partnerschaft, wie der Back-up-Anbieter mitteilt. Die beiden Unternehmen wollen in einer gemeinsamen Lösung das Datenmanagement mit Lenovos softwaredefinierten Infrastrukturen und SAN-Produkten verbinden.

Die gemeinsame Lösung helfe etwa bei der Automatisierung von Back-up- und Wiederherstellungsprozessen und ermöglicht eine granulare Wiederherstellung. Sie ist laut Mitteilung ab dem vierten Quartal 2018 weltweit direkt bei Lenovo oder dessen Wiederverkäufern zu beziehen.

Cisco und Veeam bauen Partnerschaft aus

Zur gleichen Zeit baute Veeam auch die Partnerschaft mit Cisco für die gemeinsame Lösung "Veeam Availability on Cisco Hyperflex" aus. Die Lösung ist ebenfalls ab dem vierten Quartal 2018 erhältlich. Sie vereine stufenlose Skalierbarkeit mit niedrigen Betriebskosten, teilt Cisco mit. Zudem biete sie eine hohe Verfügbarkeit für alle Workloads, egal ob virtuell, physisch oder cloudbasiert.

"Für den typischen Schweizer Mittelstand wird der Betrieb vereinfacht: die Hyperconverged-Technologie Hyperflex im Primary Storage für die produktiven Anwendungen kann jetzt auch für die Datensicherung genutzt werden", sagt Thomas Streit, Head of Fast-IT & Cloud Solutions bei Cisco Schweiz. "Über dasselbe Management werden die Produktion und die Back-ups gesteuert."

Thomas Streit, Head of Fast-IT & Cloud Solutions bei Cisco Schweiz. (Source: Cisco)

Webcode
DPF8_107571

Kommentare

« Mehr