Datenschutz für Privatanwender

Alltron nimmt eBlocker ins Sortiment auf

Uhr | Aktualisiert

Alltron übernimmt den Vertrieb der eBlocker-Produkte in der Schweiz. Mit den Würfeln von eBlocker sollen Nutzer vor Tracking im Internet Schutz finden.

Alltron hat eine neue Partnerschaft angekündigt. Der Disti übernimmt neu den Vertrieb der eBlocker-Produkte aus Deutschland. Die Geräte sollen Privathaushalten Anonymität im Web und Schutz vor Tracker-Programmen bieten, wie es in der Mitteilung heisst. Bei den Produkten von eBlocker handelt es sich um faustgrosse, würfelförmige Boxen, welche die IP-Adressen verbundener Geräte anonymisieren und dem Nutzer Kontrolle über die herausgegebenen Informationen geben sollen.

"Ich habe die Seite gewechselt. Es wird Zeit, dass der Nutzer selber entscheiden kann, wem er Zugriff auf seine Daten erlaubt", sagt Christian Bennefeld, Entwickler des eBlockers, in einem Interview mit beobachter.ch. Um die Jahrtausendwende entwickelte er den eTracker – eine Software, die für Website-Optimierung Nutzerdaten erfasst. Mittlerweile ist er aus der Firma ausgestiegen und hat den eBlocker entwickelt.

Der eBlocker verbindet eine eigens entwickelte Sicherheitssoftware, wie es weiter heisst. Die Hardware ist Open Source und basiert auf dem Minicomputer Banana Pi. Die Filterlisten würden laut Angaben täglich aktualisiert werden. Die Verwendung des eBlockers sei kinderleicht: an den Router andocken und einschalten. Danach sollen alle verbundenen Geräte damit vor Tracking geschützt sein, vom Browsing am Computer über Spielkonsolen bis hin zu allen angeschlossenen Smarthome-Geräten.

Alltron visiert Consumer-orientierte Partner an

"Wir freuen uns, dass der eBlocker auch in der Schweiz dafür sorgt, dass die Privatsphäre den Schweizerinnen und Schweizern gehört und nicht den Internetkonzernen. Aufgrund der hohen Nachfrage aus der Schweiz haben wir einen starken Partner gesucht, der den Schweizer Fachhandel beliefert – und ihn in Alltron gefunden", sagt Bennefeld zur neuen Partnerschaft.

Alltron wolle vor allem Fachhandelspartner vom neuen Angebot ansprechen, die Endkunden in Consumer- und Soho-Segmenten betreuen.

Zur Erscheinung gibt es den eBlocker in drei Ausführungen mit unterschiedlichen Lizenzen. Die UVP lauten wie folgt:

  • "Base"-Version (Anonymisierung der IP-Adresse) lebenslange Lizenz 169 Franken

  • "Pro"-Version (zusätzlicher Schutz vor Daten-Trackern, Werbung, Malware und Phishing) 239 Franken für 1-Jahr-Lizenz oder 369 Franken für lebenslange Lizenz

  • "Family"-Version (Jugendschutzfunktionen) 309 Franken für 1-Jahr-Lizenz oder 459 Franken für lebenslange Lizenz

Webcode
DPF8_115087

Kommentare

« Mehr