Partnerschaft mit Service Now

IBM will Cloud-Management vereinfachen

Uhr | Aktualisiert

IBM und Service Now haben ihre Partnerschaft erweitert. Gemeinsam wollen sie Lösungen anbieten, die IT-Management über mehrere Cloud-Umgebungen hinweg vereinfachen sollen. Auch Unternehmen, die Clouds von verschiedenen Drittanbietern nutzen, sollen davon profitieren.

(Source: Photobank / Fotolia.com)
(Source: Photobank / Fotolia.com)

IBM hat angekündigt, seine Partnerschaft mit Service Now zu erweitern. Die Zusammenarbeit wird IT-Management über mehrere Cloud-Umgebungen hinweg vereinfachen, wie das Unternehmen mitteilt. Damit wollen IBM und Service Now standardisierte Lösungen entwickeln und anbieten, die auch Clouds von verschiedenen Drittanbietern überspannen können.

Die "Multicloud Management Platform" genannte Lösung von IBM soll mit den Lösungen "IT Service Management" und "IT Operations Management" vom US-amerikanischen Cloud-Anbieter Service Now erweitert werden. Unternehmen können damit ihre Kubernetes-Anwendungen über mehrere Cloud-Umgebungen hinweg modernisieren, wie es weiter heisst.

Gemäss einem Bericht von IBMs Institute for Business Value würden fast alle befragten Unternehmen Cloud-Computing in irgendeiner Form verwenden. 85 Prozent gaben an, mehr als eine Cloud-Umgebung zu nutzen. (Der Bericht stützt sich auf eine Umfrage von Ovum.)

Webcode
DPF8_116398

Kommentare

« Mehr