Prognose von Pure Storage

Cloud, Container und KI: So wird 2019

Uhr | Aktualisiert

Kampf um KI-Fachkräfte und flexible Multi-Cloud-Lösungen sollen Unterhmehmen 2019 beschäftigen. Ausserdem soll NVMe zum Mainstream werden. Die Trends rund um KI, Cloud und Container für 2019.

(Source: DrAfter123 / iStock.com)
(Source: DrAfter123 / iStock.com)

Was passiert 2019 in den Bereichen Cloud, Container und KI? Pure Storage hat die Themen unter die Lupe genommen und vier Prognosen für das kommende Jahr formuliert:

1. Kampf um KI-Fachkräfte

Die Rolle von Datenwissenschaftlern und KI-Spezialisten werde 2019 noch wichtiger, da KI Unternehmen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen könne. Laut Pure Storage werden die Spezialisten in diesem Bereich nicht schnell genug ausgebildet, weshalb sich 2019 der Kampf um die KI-Fachkräfte verschärfen werde. Riverbed thematisierte generellen Fachkräftemangel in seinen Prognosen fürs kommende Jahr.

"Wir erwarten, dass künftig Unternehmen aller Grössen und Branchen mit Bildungseinrichtungen zusammenarbeiten und Studenten auf die KI-Fähigkeiten vorbereiten werden, die Unternehmen benötigen. Um den Kampf um Fachkräfte zu beenden, müssen KI-spezifische Praktika und flexible Universitätslehrpläne geschaffen werden, die mit dem technologischen Wandel Schritt halten", berichtet Güner Aksoy, Regional Sales Director Central Europe bei Pure Storage. Ausserdem erwarte Aksoy auch neue Instrumente, die die Einführung von KI erleichtern und die Lernkurve für neue Fachkräfte verkürzen würden.

2. Einfache, flexible Multi-Cloud-Lösungen

Laut Pure Storage existiert in den meisten Unternehmen eine "Cloud-Kluft". Die Public Cloud sei nicht speziell für die Bedürfnisse von Unternehmen entwickelt worden, und Speicher auf Enterprise-Niveau sei nicht so benutzerfreundlich, agil und skalierbar wie die Public Cloud. Daher erwartet Pure Storage für 2019 robuste und einheitlichere Multi-Cloud-Lösungen.

"Die Einführung einer wirklich hybriden Architektur wird eine Umgebung schaffen, die es Unternehmen ermöglicht, die Agilität und Einfachheit der Public Cloud mit der Enterprise-Funktionalität der Vor-Ort-Architektur zu kombinieren", schreibt das Unternehmen. In der hybriden Cloud-Welt könnten Anwendungen einmal entwickelt, dann nahtlos in eigenen und gemieteten Clouds bereitgestellt werden.

3. Produktionsanwendungen in Containern

Automatisiertes, intelligentes und skalierbares Storage Provisioning wird die Bereitstellung grosser Containerumgebungen in Rechenzentren ermöglichen, wie Pure Storage prognostiziert. Bisher habe der Mangel an konsistenten Speichermöglichkeiten die Containertechnologie zu einer schlechten Lösung für viele Anwendungen in Unternehmen gemacht.

"Als Ergebnis der Entwicklung von Container-Storage-as-a-Service im Jahr 2019 gehen wir davon aus, dass der neue Normalfall Produktionsanwendungen in Containern sein werden, unabhängig davon, ob sie zustandslos oder datenreich sind", berichtet Aksoy. Container-Hosting-Umgebungen würden dabei die Entwicklung erleichtern, die Bereitstellung beschleunigen und die Skalierung vereinfachen – im Rahmen der zunehmenden Einführung von DevOps- und Site-Reliability-Engineering-Methoden. Dies bedeute, dass Unternehmen künftig schnelle Innovationen und die Bereitstellung neuer Funktionen für ihre Kunden vorantreiben könnten.

4. NVMe wird mehr Mainstream

"NVMe macht alles schneller: Datenbanken, virtualisierte und containerisierte Umgebungen, Test- und Entwicklungsinitiativen sowie webbasierte Anwendungen", schreibt Pure Storage. Aksoy gehe deshalb davon aus, dass sich "NVMe over Fabrics" von Nischenimplementierungen lösen und im nächsten Jahr einen Schritt in Richtung Mainstream machen werde. "Das letzte Element des Puzzles wird die Bereitstellung einer End-to-End-Fähigkeit durch das Hinzufügen von NVMe over Fabrics für Front-End-Konnektivität sein", so Aksoy.

Weitere Trends und Prognosen für das Jahr 2019 finden Sie hier:

  • Was Virtual Reality, KI, und maschinellem Lernen im kommenden Jahr bevorsteht, lesen Sie im Beitrag "Dell: 2019 bringt mehr Daten, mehr Clouds und höhere Anforderungen an die IT".

  • Welche Rolle werden aufkommende und neue Technologien, Fachkräftemangel und Automatisierung für den Channel spielen? Riverbed verrät mehr über die Zukunft für des Channesl in der EMEA-Region. Lesen Sie hier mehr dazu.

  • Im Beitrag "Drei Visionen und drei Warnungen von Eset" Prognostizieren zwei Spezialisten, was auf die IT-Security-Welt zukommen könnte und zeigen auf, welche Ransomware Unternehmen im vergangenen Jahr geplagt haben.

  • Gartner hat 10 IT-Trends für 2019 und die darauffolgenden Jahre identifiziert. An der "Gartner IT Infrastructure, Operations and Cloud Strategies Conference 2018" in Las Vegas präsentierte Gartner seine Prognosen rund um Edge Computing, Global Infrastructure, KI und mehr. Hier geht's zum Beitrag.

Webcode
DPF8_120487

Kommentare

« Mehr