Context-Studie

Brexit könnte den Disti-Markt beeinträchtigen

Uhr

Der Marktforscher Context hat Prognosen für IT-Distributoren veröffentlicht. Obwohl 2018 ein starkes Jahr für die Branche war, könnten Distis 2019 unter dem Brexit und sozialem Aufruhr leiden. Ausser, wenn sie sich richtig positionieren.

(Source: Elionas2 / Pixabay.com)
(Source: Elionas2 / Pixabay.com)

Context hat einen neuen Bericht zum IT-Distributionsmarkt veröffentlicht. Der IT-Marktforscher sagt ein anhaltendes Wachstum des Channels für 2019 voraus. 2018 habe der Channel ein starkes Jahr erlebt. Im Vergleich zu 2017 belief sich das Distributionswachstum 2018 auf 6,7 Prozent, wie Context schreibt.

Prognosen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sagen eine reduzierte Nachfrage in EU-Wirtschaftsräumen und negative Auswirkungen des Brexits voraus. Entsprechend zeichnet sich laut Context eine Verlangsamung des positiven Trends am Horizont ab. Im Falle eines No-Deal-Brexit oder eines weiteren sozialen Aufruhrs wie etwa der der "gilets jaunes" in Frankreich sollte der Channel Alternativen und ausreichende Bestände in petto haben.

Wie sich Distis richtig positionieren können

Obwohl sich viele Distis im Laufe des Jahres 2018 auf organisches Wachstum fokussieren konnten, werde sich der Markt 2019 weiter festigen – zum Teil wegen des Preisdrucks aufseiten der E-Tailer. Digitale Transformation biete jedoch gute Gelegenheiten für den Channel, Wachstum zu fördern. Wie es weiter heisst, ist denen Erfolg garantiert, die der Nachfrage für Sicherheits-, Hybrid-Cloud- und Hyper-Converged-Infrastructure-Lösungen nachkommen und die sich nach neuen Konsummodellen ausrichten. Industrie 4.0 bringe auch weitere Wachstumsmöglichkeiten in Bereichen wie künstliche Intelligenz, Internet der Dinge, 3-D-Druck und autonome Fahrzeuge.

In der EU-Region sei der Markt in Italien 2018 am meisten gewachsen, und eine ähnliche Entwicklung wird auch dieses Jahr erwartet. Deutschland habe mit einem Umsatzwachstum von 3,8 abgeschlossen – Context erwartet, dass die IT-Distribution dort im gleichen Mass weiter gedeiht. Und obwohl Grossbritannien 8,7 Prozent Wachstum erlebte, könnte der Brexit künftige Zahlen beeinträchtigen.

Lesen Sie hier die Context-Studie zu Security-Distis im Schweizer Markt.

Webcode
DPF8_124865

Kommentare

« Mehr